Maulburg Gebacken, verkauft, gesammelt und gespendet

SB-Import-Eidos
Irene Wunder von Endress+Hauser (rechts) hat den Weihnachtsgruß mitinitiiert und übergab Kirsten Trefzger vom Kinderschutzbund Schopfheim die Spenden. Foto: zVg

Aktion: Mitarbeiter von Endress + Hauser haben 3600 Euro für den Kinderschutzbund eingenommen

Maulburg. Ganz neue Produkte gab es dieser Tage am Fertigungsstandort von Endress + Hauser in Maulburg: 200 Linzertorten haben Mitarbeiter des Unternehmens gebacken und verkauft. Der Erlös geht an den Kinderschutzbund Schopfheim.

Die Spende kam im Rahmen der Endress + Hauser- Aktion „Weihnachtsgruß“ zustande. Die erstmalig veranstaltete Aktion wird nun jährlich fortgesetzt. Bedacht werden jeweils Einrichtungen aus der Region.

Für den ersten Weihnachtsgruß hatten sich mehr als ein Dutzend Mitarbeiter von Endress + Hauser in der Großküche des Unternehmens getroffen und diese in eine Backstube verwandelt. Das Ergebnis: 200 Linzertorten mit Firmenlogo, die anschließend im Betriebsrestaurant angeboten wurden und innerhalb von einem Tag ausverkauft waren.

Mehr als 3600 Euro Erlös mit 200 Linzertorten

Die Mitarbeiter von Endress + Hauser engagierten sich beim Weihnachtsgruß aber auch mit weiteren Aktionen. Sie bestückten Säckchen mit Schul-Utensilien und gaben Geldspenden am Empfang ab. Das Unternehmen selbst gab 2000 Euro dazu. Insgesamt kam so ein Spendenbetrag von mehr als 3600 Euro für den Kinderschutzbund zusammen. Zudem erhielten 72 Kinder Säckchen, die zum Beispiel mit Trinkflaschen, Buntstiften, Vesperboxen oder Mäppchen gefüllt waren. „Wir bedanken uns bei Endress+Hauser ganz herzlich für die Weihnachtsgrüße und die tollen Geschenke“, sagte Kirsten Trefzger vom Kinderschutzbund Schopfheim bei der persönlichen Übergabe.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem Weihnachtsgruß eine wichtige Einrichtung aus der Region unterstützen können“, sagte Endress + Hauser-Personalchef Wilfried Köning. „Die Institution setzt sich seit 1985 vor Ort aktiv für die Rechte von Kindern und Jugendlichen sowie für starke Eltern ein“, berichtete er.

Den Mitarbeitern aus dem Unternehmen dankte Köning für ihr Engagement und ihre Spendenbereitschaft.

Umfrage

Olaf Scholz

Die Kritik an der Bundesregierung wird immer lauter. Hätten Sie lieber Neuwahlen?

Ergebnis anzeigen
loading