Beim Ferienprogramm in Maulburg gibt es Gurken-Spaghetti-Salat und Pizza am Stiel

Ralph Lacher
Viel Spaß und doch auch Wissensvermittlung bot „Luigi“ Daniele Maula (links) mit Unterstützung von Tobias Hohenstatter den Koch-Kindern beim Ferienprogramm. Foto: Ralph Lacher

Ferienprogramm: Kinder bereiten in „Luigis Kochstudio“ von Daniele Maula Drei-Gänge-Menü zu

Maulburg - Der italienischstämmige Maulburger Daniele Maula ist leidenschaftlicher Koch, hat sich als Leiter von VHS-Kursen und mit „Luigis Kochstudio“ bei Kochshows und Kulinarik-Events im Wiesental und darüber hinaus einen Namen gemacht. Nun setzte er sein Wissen in Sachen gesunder Ernährung, die kreativ und mit Spaß zubereitet wird, beim Ferienspaß-Programm der Gemeinde Maulburg ein.

Maula sei bei Kindern und Familien in Maulburg beliebt, sagte Dorfstübli-Leiter Tobias Hohenstatter am Rande der Veranstaltung. Der Koch-Vormittag war wiederholt Teil des Ferienspaß-Programms und findet immer großen Anklang.

Frisch und selbstgekocht

Bei „Kochen mit Luigi“ wolle er gerade bei Kindern und Jugendlichen das Bewusstsein fördern, dass frisches, selbstgekochtes, vielleicht noch in Gemeinschaft zubereitetes Essen gesund ist und Spaß macht, sagte der gut gelaunte Maula in seinem im Wohnhaus an der Kupfergasse eingerichteten Kochstudio.

Dort gestaltete Maula mit Hohenstatter für Maulburger Ferienspaß-Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren einmal mehr ein ausgebuchtes Angebot. Zu Beginn des dreistündigen Kochtermins staunten die Kinder, die erstmals mit dabei waren, über die tolle Einrichtung des Küchenstudios unter dem alten Gebälk das Anwesens.

Dann wurden die Kinder mit Kochmützen mit Namens-Aufschrift ausgestattet, ehe es an der Küchentheke im großen Kochstudio-Raum und in der kleinen Küche im Nebenraum zur Sache ging. Ein kindgerechtes Menü wolle man zubereiten, sagte Daniele Maula mit Blick auf den Speisen- und Arbeitsplan der Kids. Umfassen sollte das Menü, so Luigi, zuerst Gurken-Spaghetti-Salat, dann Mini-Pizza am Stiel und zum Dessert Melone mit Waffeltieren.

Giraffen als Waffeln

Dazu wurden die Gurken zuerst zu Spaghetti geschnitten, wobei Luigi erzählte, dass man die Schale bei Gurken wie beim meisten Gemüse mit verarbeiten sollte, weil direkt unter der Schale viele wichtige Nährstoffe lagern. Das gelte auch für Tomaten. Diese wurden von den Kids zu Soße für die Pizzen gemacht und auf den Teig aufgebracht.

Für den Nachtisch wurde Teig mit dem Waffeleisen zu Tiergestalten geformt – und anschließend konnten Elefanten, Giraffen, Delfine und ähnliche Tiere serviert werden. Den Kindern, die in heiterer Runde an einer schön eingedeckten Tafel saßen, schmeckte es bestens.

Davor hatten sich die konzentriert arbeitenden, aber immer gut gelaunten kleinen Köche über die verwendeten Produkte unterhalten. Und auch nach dem Mittagessen war die Laune bestens, obwohl auch das Aufräumen und Abwaschen Teil der Veranstaltung war. Und es gab auch noch Zeit für eine kleine Siesta im Garten von Luigi, wo die Kinder die Meerschweinchen streichelten.

Es seien noch weitere Koch-Events für Kinder in Planung, sagten Maula und Hohenstatter.

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading