Maulburg Hobbit-Wagen für die Kleinen

Ein Bauwagen im Hobbit-Stil (unser Bild) soll im Maulburger Waldkindergarten den Mädchen und Jungen als Rückzugsort dienen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Foto: zVg

Maulburg - Wer A sagt, muss auch B sagen: Insofern war es nur konsequent, dass der Maulburger Gemeinderat nach dem Beschluss, auf der Hasenwaid einen Waldkindergarten einzurichten, den Bauantrag auf den Weg brachte.

Einstimmig hatte sich der Gemeinderat im November dafür entschieden, einen Waldkindergarten einzurichten und die Verwaltung mit der weiteren Planung beauftragt. Bereits im Sommer wurden, angeregt von einer Bürgerinitiative, im Gemeinderat Standorte für einen Waldkindergarten vorgestellt. Ein Waldkindergarten würde das Kindergartenangebot erweitern, hieß es, und die angespannte Platzsituation entlasten.

Außerdem würden die Betriebskosten bei einer Halbtageseinrichtung für zwanzig Drei- bis Sechsjährige, die von zwei Fachkräften betreut würden, geringer als bei einem herkömmlichen Kindergarten ausfallen. Eröffnet werden könnte die Betreuungseinrichtung, so der Tenor, zum neuen Kindergartenjahr 2020/2021. Vor dem Hintergrund, dass die Gemeinde sowieso für 90 Prozent der Betriebskosten aufkommen muss, machte sich Bürgermeister Jürgen Multner für die Gemeinde als Trägerin des neuen Waldkindergartens stark.

Mittlerweile wurde mit Sebastian Greif der Leiter des Waldkindergartens. Bis zur Inbetriebnahme wird Greif das Team der Kindertagesstätte Neue Straße unterstützen und parallel die weiteren Vorkehrungen für den Waldkindergarten treffen.

Angela Gimpel stellte am Montagabend dem Gemeinderat, der coronabedingt erneut in der Alemannenhalle tage, weil dort der notwendige Abstand gewährleistet werden kann, den Bauantrag für die Einrichtung vor.

Kern des Waldkindergartens wird ein so genannter Hobbitwagen sein. Hobbits sind fiktive, 60 bis 120 Zentimeter große menschenähnliche Wesen in der von J. R. R. Tolkien geschaffenen Fantasiewelt Mittelerde. Sie spielen laut Wikipedia in den Romanen „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“ eine tragende Rolle. Der Bauwagen im Hobbit-Stil soll den Kindergartenkindern als Rückzugsort dienen. Die Sanitäreinrichtungen werden laut Gimpel in einem mobilen WC-Häuschen mit Solarheizung untergebracht.

Weil der Waldkindergarten nicht infrage gestellt wurde, fiel die Zustimmung zum Bauantrag einstimmig aus. Die Betriebserlaubnis für den Waldkindergarten ist beantragt und laut Gimpel in Bearbeitung.

Kurt Greiner (Freie Wähler) regte zum Schluss, angetan vom Betriebskonzept, das dem Gemeinderat nichtöffentlich vorgestellt wurde, eine öffentliche Veranstaltung an, bei dem der Waldkindergarten und die Idee, die dahinter steckt, präsentiert wird. Hauptamtsleiterin Jessica Lang sagte, dass es die von Kurt Greiner gewünschte Informationsveranstaltung geben wird, sobald die Betriebserlaubnis für den Waldkindergarten vorliegt.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading