Maulburg Langjährige Vereinsmitglieder geehrt

Chor-Obmann Thomas Stenger ehrte Christel Rothenhäusler (links) für 65 Jahre und Susi Sänger für 30 Jahre mit der Ehrenmitgliedschaft. Foto: Georg Diehl Foto: Markgräfler Tagblatt

Maulburg (gd). Der seit 140 Jahren bestehende evangelische Kirchenchor Maulburg eröffnete seine Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus mit zwei Liedern und beendete die Versammlung mit einem Chorsatz.

Rückblick

Nach dem Willkommensgruß und dem Totengedenken ließ Chor-Obmann Thomas Stenger das Vereinsjahr Revue passieren. Der Chor konnte stolz sein auf die regelmäßigen Auftritte in Gottesdiensten und vor allem bei Konzerten. Der Jahresausflug wurde mit der so genannten „Sauschwänzlibahn“ unternommen.

Wie Dirigentin Ines Stenger und Schriftführerin Margret Fröhlich erfreut mitteilten, gewann der Chor vier neue Stimmen. Ines Stenger bedankte sich bei ihren Chormitgliedern, die sowohl ältere als auch moderne Lieder einstudierten. Die Kasse wurde von Susanne Steuerer tadellos verwaltet, was die Kassenprüfer Iris Krumm und Sabine Klingler bestätigten. Bei der von Bürgermeister Jürgen Multner geleiteten Wahl wurden Lore Fuchs als neue Rechnerin sowie Sabine Klingler und Annemarie Scherzinger als Kassenprüferinnen gewählt. Ines Stenger kündigte wie jedes Jahr auch 2020 wieder Auftritte in Gottesdiensten und besondere Konzerte an.

Ehrungen

Geehrt wurden: Susi Sänger für 30 Jahre, Christel Rothenhäusler für 65 Jahre und in Abwesenheit Gerlinde Engesser und Erna Tscheulin für je 40 Jahre Treue zum Chor. Am häufigsten hatten Elfi Neumann und Thomas Stenger die Singstunden besucht. Pfarrerin Bärbel Wassmer hatte die Bedeutung des kirchlichen Singens in ihrer Kurzandacht angesprochen. Als Ausflugsziel für 2020 ist für den 24. und 25. Oktober eine Fahrt nach Zell am Harmersbach ins Auge gefasst worden, wobei es Möglichkeiten zum Besuch von Museen (Dorotheenhütte) gibt. Zum Schluss erhielten alle Aktiven des Vorstands als Dank für ihr Wirken Blumen und weitere Präsente.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Das Lörracher Landratsamt hat sich mit den Kommunen im Kreis darauf geeinigt, keine Orte zu nennen, in denen Menschen mit einer Corona-Infektion leben. Was halten Sie von dieser Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading