Maulburg Leistungsträger von morgen

Freudensprung bei der Zeugnisübergabe: Mehr als drei Dutzend junge Leute haben bei Endress+Hauser die Ausbildung erfolgreich absolviert. Foto: Endress+Hauser

Sie sind die Leistungsträger von morgen: 39 junge Menschen haben 2021 bei Endress+Hauser in Maulburg ihre Ausbildung und ihr Studium abgeschlossen. Auf die Absolventen sind jetzt 39 neue Azubis gefolgt. Ihnen stehen zahlreiche Berufe und berufsbegleitende Studiengänge offen.

Maulburg. Die Zeugnisübergabe für die frischgebackenen Elektroniker, Mechatroniker, Mechaniker, Industriekaufleute, Maschinen- und Anlagenführer, Technische Produktdesignerinnen, Fachinformatiker, DHBW-Studierende und die Studierenden im Studium plus fand im Rahmen einer kleinen, coronakonformen Feier in Maulburg statt, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Absolventen präsentierten vier Projekte, die sie in Gruppenarbeiten konzipiert und umgesetzt hatten. Dazu gehörten eine Leuchteffektlampe mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren, die Konstruktion und Softwareprogrammierung eines Spielautomaten, eine Auto-Kennzeichenerkennung mit Hilfe einer Bilderkennung sowie ein Tisch mit automatischer Höhenverstellung. Mit letzterem Projekt ergatterte das Team den dritten Platz bei „Jugend forscht“.

Hinter den Absolventen liegt eine Ausbildungszeit von zwei bis dreieinhalb Jahren, beim Studium plus auch bis zu sechs Jahren. Viele von ihnen treten nun direkt eine Stelle bei Endress+Hauser in Maulburg an. Einige wechseln auf Universitäten oder Fachhochschulen und werden weiterhin durch das Förderprogramm des Unternehmens unterstützt. Die Anwesenden der Abschlussfeier erhielten Glückwünsche von dem Bereichsleiter Personalmanagement Christof Schröder sowie in Vertretung für alle Ausbilder von Rainer Trefzer und Fabian Wetzel. Eine wichtige Botschaft bekamen sie von Jens Kröger, dem Abteilungsleiter Personalentwicklung, mit auf ihren Weg: „Seien Sie weltoffen, bleiben Sie neugierig und hören Sie nie auf, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln.“

Dieser Appell gilt natürlich auch für den nachfolgenden Jahrgang. Die 39 Neuen haben ihre Ausbildung am 1. September angefangen. Wie bei den Vorgängern sind darunter zwei Azubis, die hauptsächlich am Produktionsstandort in Stahnsdorf bei Berlin beschäftigt sind. Ebenfalls neu dabei sind zwei weitere Ausbilder: Dennis Rösch und Günter Montag verstärken das Team. Nun kümmern sich insgesamt zwölf Mitarbeitende um den betrieblichen Nachwuchs bei Endress+Hauser Level+Pressure.

Das sind die Absolventen 2021: Nick Gerhart, Adrian Gutmann, Josip Jukic, Justus Karbe, Nico Kilchling, Simon Möschlin, Selina Przyjemski, Tim Sontheimer, Moritz Wenk, Samuel Fingerlin, Davide Nardozza, Phil Bauer, Simon Schmidt, Lena Fechtig, Svenja Kiefer, Marius Schlageter, Nic Kaufmann, Paula Koger, Nils Wiegmann, Pascal Gelin, Philippe Gerno Nde Fokou, Aileen Behrendt, Tamara Elicker, Meike Zimmermann, Jonathan Haueis, Philipp Nüßlein, Sina Lais, Lars Stolz, Maciej Olkuski, Leon Guth und Kristin Trefzer.

Neu begonnen haben in diesem Jahr: Svenja Maier, Richard Geyland, Jadon Ernst, Daniel Müller, Julian Fricker, Julian Böttcher, Maik Dercho, Björn Weidner, Lukas Schwan, Jan Wäckerle, Max Busam, Raimund Köpfer, Robert Eckardt, Karina Mack, Ailina Volk, Zehra Uymaz, Jennifer Tiedt, Kevin Tergast, Rojhat Capan, Victor Schladebach, Annemarie Gerspach, Moritz Joel Tritschler, Jakob Schütter, Jan Uttner, Nico Locker, Patryk Dalgiewicz, Jonas Schupp, Moritz Grether, Marlon Schlachter, Marius Hoog, Marco Roschman, Lukas Wunderle, Bastian Kunz, Finn Kuttler, Tizian Jost, Lena Weihrauch, Luke Nann, Kilian Kimmritz und Georg Fitje Reinbacher.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading