Maulburg Trotz Saisonabbruchs erfolgreich

Maulburg - Das Corona-Jahr 2020 bilanzierte die Vorstandschaft des Handballclubs (HC) Maulburg nun erstmals online in einer Video-Jahreshauptversammlung, zu der 25 von aktuell rund 180 Mitgliedern zugeschaltet waren. Auch der Vorsitzende Walter Scherzinger kam in seinem Jahresbericht nicht um die Pandemie und ihre Auswirkungen herum.

Die Aktivitäten des HC waren im vergangenen Jahr stark eingeschränkt, legte der Vorsitzende dar. Das habe sowohl sportliche als auch wirtschaftliche Auswirkungen.

Rückblick

Der Nachtumzug 2020 war die einzige Veranstaltung, an der der HC teilnehmen konnte. Trotzdem oder gerade wegen Corona war 2020 aber ein sehr intensives Jahr für den HC und die Spielgemeinschaft (SG) Maulburg-Steinen. So wurde nach dem ersten Lockdown im März erst im Juni mit Training im Freien die Vorbereitung für die Hallensaison gestartet. Ab Juli konnte dann wieder in der Maulburger Mehrzweckhalle und der Sporthalle an der Köchlinstraße trainiert werden – unter Einhaltung der Hygienevorschriften, wie Scherzinger betonte.

Ab Oktober war dann zuerst Rundenspielbetrieb – begrenzt auf 40 Zuschauer, ab November dann auf 20 Zuschauer. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sei das Ganze wirtschaftlich absolut nicht mehr rentabel gewesen, hieß es dazu im Vorstandsbericht. So war man beim HC zumindest aus ökonomischer Sicht nicht unglücklich darüber, dass der Handballverband den Spielbetrieb eingestellt hat.

Mitglieder und Jugend

Zum Mitgliederstand war zu erfahren, dass der HC aktuell 69 Jugendliche und Kinder zählt. Letztere Zahl stehe für die gute Jugendarbeit, sagte der Vorsitzende. Scherzinger machte deutlich, dass die Corona-Einschränkungen auch soziale Negativeffekte hätten, gerade bei den Nachwuchsspielern, aber auch den Aktiven. Man vermisse die Kontakte, sei es im Training oder bei den Wettspielen.

Sportliches

Zum Sportbetrieb hieß es, dass insgesamt 13 Mannschaften der SG am später abgebrochenen Rundenbetrieb teilnahmen. Dem Abbruch konnte die SG Positives abgewinnen. Wegen der Saisonabsage gibt es in allen Klassen keine Absteiger – so kann die erste Männer-Mannschaft auch in der neuen Saison in der Landesliga spielen, obwohl sie bei Saisonabbruch auf dem letzten Tabellenplatz stand. Erfreulich sei, dass die Frauenmannschaft als Meister der Bezirksklasse 2019/20 in die Landesliga aufstieg und dort beim Spielabbruch Tabellenerster war. Die zweite Männer-Mannschaft schloss in der Kreisklasse B auf Platz 5 ab.

Die dritte Mannschaft spiele mehr oder weniger mit dem Fokus auf dem Spaß. Von den neun Nachwuchs-Teams gab es durchweg gute Platzierungen zu berichten. Nicht ohne Stolz wurde darauf verwiesen, dass man seitens der SG als erster Verein im Bezirk Breisgau/Oberrhein eine „Mini-Minimannschaft“ für die Allerkleinsten ab drei Jahren hat. Dort werden, sofern Corona es zulässt, 15 ganz kleine Handballer betreut.

Wahlen

Gewählt wurde bei der Videokonferenz auch. So wurde Sven Bauer als zweiter Vorsitzender wiedergewählt. Bestätigt wurden auch Andrea Schöpflin als Kassiererin, Elmar Schöpflin als erster Wirtschaftsorganisator, Patrik Schwanz als Beisitzer und Lutz Scherzinger als Kassenprüfer.

Gabi Schwanz wurde neu als zweite Wirtschaftsorganisatorin gewählt. Ferner gab es bei der Hauptversammlung eine Satzungsänderung sowie eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Der Handballclub Maulburg zählt derzeit 179 Mitglieder, davon 21 Aktive und 69 Jugendliche und Kinder. Gegründet wurde er im Jahr 1980. Seit Ende der 1990er-Jahre besteht eine Spielgemeinschaft mit der Handballabteilung des TV Steinen. Nähere Informationen zum Verein und seinen Aktivitäten gibt es im Internet unter www.sg-maulburg-steinen.de.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading