Maulburger Wiesentalschule Virtueller Jobbus macht Halt

ov
Schulleiterin Sabrina Schenk (links), Gudrun Gempp von der Fachkräfteallianz (Mitte), Klassenlehrer Niklas Rausch (zweiter von rechts) und Daniel Tastl von der Wirtschaftsregion Südwest (rechts) mit den engagierten Schülern. Foto: zVg/Landratsamt Lörrach

In der Maulburger Wiesentalschule ist das Projekt „Virtuelle JobBustour“ umgesetzt worden. Den Schülern bot sich eine praxisorientierte Berufsorientierung, in der sie Einblicke bei einem Besuch von Unternehmen und Einrichtungen bekamen.

Wie kann man sich bestimmte Ausbildungsberufe in der Praxis bei regionalen Arbeitgebern vorstellen? Welche Berufe gibt es überhaupt? Hautnah im Alltag vor Ort dabei zu sein ist in der Regel erst möglich, wenn man den Ausbildungsvertrag unterschrieben hat. Die Klasse 10a der Wiesentalschule Maulburg hat sich dem gewidmet und in Kooperation mit der Fachkräfteallianz Südwest das Projekt „Virtuelle JobBustour“ umgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts Lörrach.

Videos gedreht

Beim Projekt besuchten die Schüler Unternehmen und Einrichtungen in Maulburg und Umgebung und drehten Videos davon, wie sie Auszubildende und Angestellte zu ihren Ausbildungsberufen befragten. Diese praxisorientierten Einblicke per Videoclips sollen laut Landratsamt anderen Schülern bei der Berufsorientierung helfen. Zudem lernen sie Unternehmen und Einrichtungen als potenzielle Arbeitgeber kennen. Die Videos sind über die Seite der Fachkräfteallianz Südwest einsehbar und können nun im gesamten Landkreis und darüber hinaus für die Berufsorientierung in anderen Schulen genutzt werden.

Fragenkatalog überlegt

Die Unternehmensbesuche wurden in der Schule gut vorbereitet und durch Klassenlehrer Niklas Rausch und Vertreterinnen der Fachkräfteallianz begleitet. In Kleingruppen eingeteilt, überlegten sich die Schüler einen eigenen Fragenkatalog und wiesen die Rollen von Interview- und Kameraführung sowie späterem Schnitt zu.

Holzbau Blum, die Kindertageseinrichtung Wiesental, die Metzgerei Hug sowie das Landratsamt Lörrach stellten sich den Fragen der Jugendlichen und nutzten dabei die Chance, ihr Unternehmen und ihre Ausbildungsberufe bekannt zu machen.

Teilnahmezertifikat

Die Klasse wurde nochmals von Vertreterinnen der Fachkräfteallianz besucht. Verbunden mit einem großen Dank wurde den Schülern ein Teilnahmezertifikat überreicht, unterzeichnet von Schirmherrin Landrätin Marion Dammann, Schirmherr Landrat Martin Kistler sowie vom Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Horst Eckert.

Die Videos samt Handlungsleitfaden und weiteren Materialien stehen zur Verfügung unter www.virtueller-jobbus.de

Umfrage

Deutschland Fans

Verfolgen Sie die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland?

Ergebnis anzeigen
loading