Müllheim „Müllheim hat viele Potenziale"

Der 50-jährige Mediziner Raphael Fechler tritt bei der Bürgermeisterwahl in Müllheim an. Foto: zVg / F. Dietzenschmidt

Müllheim - In einer Presseerklärung hat der Karlsruher Kommunalpolitiker Raphael Fechler gestern seine Kandidatur für die Bürgermeisterwahl am 13. Oktober bekanntgegeben. Seine Bewerbungsunterlagen will er in der übernächsten Woche im Rathaus abgeben. Bisher haben der Heitersheimer Bürgermeister Martin Löffler und der Müllheimer Bankkaufmann Michael Burg ihre Bewerbung abgegeben.

Neben seiner Erfahrung als Stadt-und Regionalrat bringt Fechler  langjährige Erfahrung als Arzt im Bereich der medizinischen Verwaltung mit. „Erfahrungen, die ich gerne für Müllheim und seine Menschen als Bürgermeister einbringen will. Müllheim hat viele Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten. Um diese zu entwickeln, braucht es gleichermaßen eine mutigewie verlässliche sach- und zukunftsorientierte Politik. Eine Politik, die den Menschen mit seinen Themen in den Mittelpunkt stellt und ernst nimmt“, sagt der 50-jährige Mediziner.
Bürgernähe und Kommunikationsfähigkeit hält er für entscheidende Elemente in der Kommunalpolitik. Diese haben Fechlers bisheriges politisches Wirken in verschiedenen politischen Ämtern – unter anderem als Vorsitzender des Bürgervereins Karlsruhe-Nordweststadt, und im Gemeinderat – entscheidend geprägt. Ferner gehörte er unter anderem   dem Aufsichtrat der Karlsruher Tourismus GmbH, der Karlsruher Marketing und Event GmbH sowie der Volkswohnung GmbH an. Die Kandidatur in und für Müllheim sei eine ganz bewusste Entscheidung, sagt Fechler, der das Markgräflerland durch familiäre Beziehungen und berufliche Kontakte in die Region bereits seit Kindertagen kennt und schätzt.

Gespräche mit allen Parteien udn Fraktionen im Gemeinderat geführt
„In einer Vielzahl von politischen Vorgesprächen mit den Menschen vor Ort und allen im Müllheimer Gemeinderat vertretenen Parteien habe ich im Vorfeld eine breite Zustimmung zu meiner Kandidatur erfahren“, betont Fechler, der seit 2014 SPD-Mitglied ist, seine Kandidatur jedoch parteiübergreifend und unabhängig verstanden wissen will.
Nichtsdestotrotz hat der SPD-Ortsverein Markgräflerland bereits die Unterstützung von Fechlers Kandidatur signalisiert.
„Die großen kommunalpolitischen Themen in Müllheim wie Haushaltskonsolidierung, Stadtplanung, Wohnungsbau und eine auf Klimaschutz ausgerichtete Stadtpolitik können nur gemeinsam mit den Bürgern und allen politischen Kräften in der Stadt zum Wohle Müllheims nachhaltig gelöst werden“,  erläutert Fechler seine Motivation und Zielsetzung.
 „Für Müllheim gemeinsam“: dieses Motto will er mit Leben und Inhalt füllen. „Als Bürgermeister möchte ich die Menschen mitnehmen, um mit einer möglichst breiten Basis aus der städtischen Gesellschaft Müllheimzu gestalten und für die Herausforderungen der Zukunft widerstandsfähig zu machen. Ich freue mich auf die Begegnungen mit den Müllheimerinnen und Müllheimern in den nächsten Wochen“, sagt Fechler abschließend.

ZUR PERSON

Dr. Raphael Fechler wurde 1969 in Wuppertal geboren. Er lebt in einer festen Beziehung und ist Vater von vier Kindern. Nach dem Abitur in Kaiserslautern, Zivildienst und einem anschließenden Sozialpraktikum im chilenischen Puerto Varas studierte er Humanmedizin in Mainz. Nach der Tätigkeit als Facharzt im Hetzelstift in Neustadt an der Weinstraße folgte in den Jahren 2008/2009 ein Masterstudium Management von Gesundheits- und Sozaleinrichtungen an der TU Ksierslautern. Seit 2008 ist er als ärztlicher Gutachter für den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) Baden-Württemberg tätig.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    2

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading