Müllheim Hilfe bei Landschaftspflege

SB-Import-Eidos
Beim Maschinenring Markgräflerland standen Wahlen und Ehrungen an: Ruth Dreher aus Egringen wurde für 20-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Foto: zVg

Corona ging auch am Maschinen- und Betriebshilfsring Markgräflerland nicht spurlos vorbei, wie in der jüngsten Mitgliederversammlung deutlich wurde. Vordergründig kümmerte sich der Maschinenring im vergangenen Jahr um den Winterdienst und die Landschaftspflege.

Müllheim. Gleich auf zwei Geschäftsjahre blickten die Mitglieder des Maschinenrings Markgräflerland in ihrer jüngsten Sitzung im Hügelheimer Gemeindesaal zurück. Coronabedingt hatte man die Versammlung für das Geschäftsjahr 2019 verschoben. Und auch bei der jetzigen Besprechung, die unter 2G-Regelung stattfand, konnte lediglich ein Bruchteil der 600 Mitglieder anwesend sein.

Rückblick

Während 2019 die Mitgliederzahl auf 612 Personen anstieg, sank sie im Jahr 2020 leicht auf 593 Mitglieder.

Im Bereich der Betriebs- und Haushaltshilfe wurden 8561 Arbeitsstunden erbracht. Der Maschinenring konnte im vergangenen Jahr zwei neue Betriebshelfer gewinnen, so dass die Gesamtstunden im Vergleich zu 2019 auf 9536 Stunden gesteigert werden konnten.

Dennoch musste im Bereich der Haushaltshilfe coronabedingt im vergangenen Jahr Kurzarbeit angemeldet werden.

Einen Stundenrückgang verzeichnet das Konto der Saisonarbeitskräfte – während 2019 10 708 Arbeitstunden geleistet wurden, waren es 2020 mit 5532 Stunden nur noch halb so viele.

Der Maschinenring, der seinen landwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben Lösungen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich anbietet, legte seinen Arbeitsschwerpunkt 2020 auf die Durchführung und Vermittlung von Winterdienst, die Arbeiten in der Landschaftspflege und im Grünbereich. Nach einigen Jahren Pause wurden 2019 in Zusammenarbeit mit dem Maschinenring Konstanz in der Region erstmals wieder Zuckerrüben für die Schweizer Zucker AG angebaut. 2020 konnten die Rüben dann mit der Bahn in die Schweiz transportiert werden.

Ehrungen

Ruth Dreher aus Egringen wurde für 20-jährige Betriebszugehörigkeit von Geschäftsführer Horst Irion mit Blumen und Präsent geehrte. Besonders lobte Irion Drehers vielseitige Einsatzmöglichkeiten, die sich sowohl im Haushalt, in den Reben oder bei Stallarbeiten engagierte.

Wahlen

Frank Jacob wurde in seinem Amt als Vorsitzender, Wolfgang Hecker und Wilfried Abere als stellvertretende Vorsitzende bestätigt.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Johannes Kraus. Er übernimmt den Posten von Markus Gütlin, der sich nicht mehr aufstellen ließ.

Die Beiratsmitglieder Thomas Dreyer, Bernd Marterer, Anja Schmid, Hansjürgen Weiß, Thomas Buck und Andreas Großhans wurden wiedergewählt.

Nicht mehr zur Wahl standen Michael Fuchs, Christoph Herm, Horst Schlenker und Johannes Kraus. Neu im Beirat sind David Gehmann, Jonas Hecker, Alexander Heckle sowie Louis Nußbaumer.

Als Kassenprüfer wurden Martin Seng und Hansjörg Sieglin gewählt, sie übernehmen das Amt von Herbert Schell und Friedhelm Hurst.

Der Mitgliedsbeitrag wird ab kommendem Jahr auf 100 Euro erhöht.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading