Müllheim Markgräfler Luftsportverein darf wieder starten

 Foto: Weiler Zeitung

Aufatmen beim Markgräfler Luftsportverein Müllheim: Nach den aktuellen Lockerungen der Landesregierung bei den Corona-Beschränkungen kann der Flugbetrieb wieder starten – wenngleich mit großen Auflagen und im kleinen Stil. „Corona hat viele Menschen schwer getroffen, auch die Luftfahrt. Nicht nur Airliner standen am Boden, sondern auch die Flugzeuge des MLV Müllheim mussten trotz Traumwetters der vergangenen Wochen in den Hallen bleiben“, sagt der Vorsitzende Arno Breitenfeld. Der Verein werde sich natürlich an die strengen Auflagen halten und gewissenhaft die Maßgaben des Landes und des Verbandes umsetzen. Dazu gehören unter anderem Mund-Nase-Maske, Abstandsgebote, Dokumentationspflichten, die Desinfektion der relevanten Teile des Cockpits nach jedem Flug und die Tatsache, dass nur so viele Leute am Flugplatz sind, wie für den Flugbetrieb zwingend notwendig sind. Passagierflüge seien zurzeit unmöglich, Gäste und Zuschauer dürfen die fliegerischen Aktivitäten nur aus der Entfernung betrachten. Froh ist der Verein, auch den Ausbildungsbetrieb wieder in kleinem Umfang aufnehmen zu können. Gerade in der Schulung und in der Auffrischung nach der Winterpause seien Flüge mit Lehrer aus Sicherheitsgründen zwingend notwendig.

Foto: zVg

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading