Müllheim So viele Geehrte wie noch nie

Das Programm der Sportgala zeigte einen unterhaltsamen Querschnitt des Sportangebots in Müllheim. Foto: Alexander Anlicker

Müllheim - Boxen, Fußball, Handball, Kampfsport, Laufen, Schießen, Tanzen, Tischtennis, Turnen und Volleyball – in allen diesen Sportarten haben Müllheimer Sportler im vergangenen Jahr Erfolge erzielt: von der Kreismeisterschaft bis hin zu Medaillen bei Deutschen Meisterschaften.

„Wir haben bei diesem Event noch nie auf ein so volles Haus geblickt“, freute sich Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich über ein ausverkauftes Bürgerhaus. Es wurden so viele Sportler wie noch nie zuvor geehrt: 24 jugendliche und 17 erwachsene Einzelsportler sowie zehn Jugendmannschaften mit mehr als 50 Sportlern und sechs Mannschaften bei den Erwachsenen mit knapp 90 Sportlern. Als Anerkennung ihrer sportlichen Leistungen erhielten die Preisträger eine Urkunde als Sportler oder Mannschaft des Jahres 2018 und einen Geschenk-Gutschein über zehn Euro (Einzelsportler) oder 50 Euro (Mannschaften).

„Ein volles Haus ist eine tolle Sache“, befand auch Hartmut Hitschler. Der Schatzmeister des Spielvereinigung Alemannia 08 Müllheim ist amtierender Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft der Müllheimer Sportvereine und führte als Moderator durch den Abend. Er dankte insbesondere den Sponsoren für die Unterstützung der Sportgala sowie der Stadt Müllheim, die den Vereinen die Sportstätten kostenlos überlässt.

Lange Reden über die Bedeutung des Ehrenamts blieben den Besuchern erspart. Als Sportler, Trainer oder Vereinsfunktionär kennen sich die Besucher damit ohnehin bestens aus. So standen neben der Ehrung der erfolgreichen Sportler die Begegnung und die Unterhaltung im Mittelpunkt.

Darüber hinaus bot das Programm einen unterhaltsamen Querschnitt des Müllheimer Sportangebots.

Immer wieder aufs neue verzauberte das Tanzpaar Janina Huuck und Florian Siegwolf mit seinen Tanzvorführungen das Publikum im Bürgerhaus. Von der Tanzsportabteilung der Alemannia kommt auch die Rope-Skipping-Formation, die das althergebrachte Seilspringen zur Perfektion bringt und mit akrobatischen Elementen, etwa aus dem Breakdance, vermischt.

Flott und schweißtreibend war die Step-Aerobic-Vorführung der Damen vom Turnverein Müllheim.

Regelrechte Begeisterungsstürme lösten die Turn-Oldies am Barren aus. Jürgen Fischer vom Turnverein Britzingen sowie Klaus Geiger und August Moser vom „Team Baden 60plus“ zeigten scheinbar mühlos Handstände auf dem Barren. Einen Einblick in den Kampfsport mit einer Mischung aus Thai- und Kickboxen und Karate sowie die dahinterliegende Philosophie gaben die Sportler der Gladiator Kampfsportschule.

Zum Finale unterhielt das Duo „Calima & Bryan“ mit Akrobatik und Stepptanztheater.

Doch nicht nur die Turniertänzer zeigten auf dem Parkett ihr Können. Auch das Publikum nahm, begleitet von der Band „Limelight“, von den Tanzrunden rege Gebrauch.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Olaf Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz macht seit Monaten keinen Hehl daraus, dass er sich als möglichen nächsten SPD-Kanzlerkandidaten ansieht.Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading