Müllheim „Zwölfer“ gut vorbereitet

Für die Abiturienten in Baden-Württemberg begannen gestern die Prüfungen mit dem Fach Deutsch. Am Markgräfler Gymnasium in Müllheim wurde, wie im vergangenen Jahr, in der Sporthalle geschrieben. Foto: zVg/Elke Klaus-Rettberg Foto: Weiler Zeitung

Mit dem Fach Deutsch begannen am Dienstag die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg. Getestete und nichtgetestete Schüler mussten die Klausur in getrennten Räumen schreiben.

Müllheim (anl). Zur Wahl standen unter anderem Erörterungen von „Faust I“ von Johann Wolfgang von Goethe, zu ETA Hoffmann und Hermann Hesse, die Interpretation einer Kurzprosa, ein Vergleich von Gedichten von Friedrich Schlegel und Stefan Zweig sowie eine Argumentation zum Thema geschlechtergerechte Sprache.

Am Markgräfler Gymnasium Müllheim gibt es in diesem Jahr 102 Abiturienten, berichtet Oberstudiendirektor Andreas Gorgas auf Nachfrage unserer Zeitung. Für 100 Schüler begannen am Dienstag die Prüfungen, zwei haben sich für die ab 22. Juni beginnenden Nachtermine entschieden.

Wie im vergangenen Jahr finden die schriftlichen Prüfungen in der Sporthalle statt. „Dort haben wir viel mehr Platz als in den normalen Klassenzimmern“, sagt der Oberstudiendirektor. So können die Abstände von 1,50 bis zwei Meter eingehalten werden. Ein Unterschied zum Vorjahr ist, dass die Mund-Nase-Masken die ganze Zeit über getragen werden müssen, nur zum Essen und Trinken dürfen sie kurz abgenommen werden. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr Prüfungsräume für getestete und nicht auf Corona getestete Teilnehmer. Diese Vorgabe sei vergangenen Dienstag vom Kultusministerium gekommen. An der Schule werden zwei Mal wöchentlich Schnelltests angeboten. Für die Abiturienten gibt es ein zusätzliches Testangebot.

Nicht alle Schüler haben sich testen lassen, berichtet Gorgas. Dahinter stünde jedoch keine Verweigerungshaltung sondern ganz pragmatische Überlegungen. Bis ein falsch positiver Test durch einen PCR-Test korrigiert ist, dauere es zwei Tage und der Betroffene könne so die Prüfung nicht mitschreiben.

Die Schüler seien nach Meinung des Schulleiters ordentlich auf die Abiturprüfungen vorbereitet. Die „Zwölfer“ hatten schon sehr bald wieder Präsenzunterricht und konnten auch den Stoff wiederholen. Natürlich sei die Situation für den einen oder anderen Schüler individuell bedrückend.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

urn-newsml-dpa-com-20090101-191029-99-500330_large_4_3.jpg

Die neue Landesregierung will mehr Cannabis für den Eigenbedarf tolerieren. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading