Musikverein Rohmatt Musik und Gesang hallt durch Kirche

Karl-Heinz Rümmele
Der Musikverein Rohmatt begeistert beim Konzert in der Kirche St. Michael. Foto: /Karl-Heinz Rümmele

Der Musikverein Rohmatt lud zum Konzert in die Kirche St. Michael nach Häg ein und begeisterte die Gäste. Spenden wurden zu Gunsten der Orgelrenovierung gesammelt. Zum Jahreskonzert können sich die Zuhörer im Vorfeld Stücke wünschen.

Rund 200 Zuhörer fanden sich in der Kirche St. Michael zum Konzert in der Kirche des Musikvereins Rohmatt ein. Lena Kiefer vom Vorstandsteam des Musikvereins begrüßte die Zuhörer, darunter Bürgermeister Dirk Philipp und als Vertreter des Alemannischen Musikverbands den stellvertretenden Präsident Holger Gertz. Sie erklärte, dass sich der Musikverein Rohmatt dazu entschieden habe, erstmals ein Konzert in der Kirche aus Anlass ihres Jubiläums durchzuführen. In wochenlanger Probearbeit habe Dirigent Jürgen Strittmatter passend zum Ambiente besondere Musikstücke ausgewählt. Mit den Spenden wolle man die dringend notwendige Renovierung der Orgel in der St. Michael-Kirche unterstützen.

Die Jugend unterhält

Zu Beginn spielte das 16-köpfige Vororchester der Ausbildungsgemeinschaft der Musikvereine aus Atzenbach, Mambach, Rohmatt und der Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg unter ihrem musikalischen Leiter Jürgen Kiefer die Stücke „Drei Länder Medley“, „Hey Pippi Langstrumpf“, „Gospel Hits“ und „Beauty and The Beast“, wofür sie Beifall bekamen.

Als Zugabe spielten die Jungmusiker „Wenn der Elefant in die Disco geht“.

Solisten begeistern

Dann war das Aktivorchester dran. Das Stück „Trompetissimo“ des Schopfheimer Komponisten Markus Götz wurde von Elmar Rümmele, Lena Kiefer, Jasmin Kiefer, Alina Rümmele, Tim Spitz und Lorena Kiefer (alle Trompete) sowie Kai Waßmer, Artur Kiefer, Herbert Kiefer und Mark Tröndle (alle Flügelhorn) von der Empore aus gespielt.

Danach wurden „Praise the Lord“ aus der Feder von Michiel van Delft gespielt, dem „Jesus Christ-Super Star Selection“ von Andrew Lloyd Webber folgte. Das nächste Stück hatte es in sich: „Gabriellas Song“ von Stefan Nilssom wurde mit Gesang (auf Deutsch) von Alexandra Zettler an die Zuhörer herangetragen und mit tosendem Applaus belohnt. Im nächsten Stück „Träne“ von Florian Ast hörte man Elmar Rümmele auf der Trompete und Manfred Kiefer auf dem Tenorhorn als Solisten.

„Choral and Rock Out“ von Ted Huggens folgte zum großen Finale des Konzertprogramms. Doch die Musiker durften nicht ohne Zugabe gehen und wiederholten das Gesangsstück „Gabriellas Song“.

Lena Kiefer vom Vorstandsteam bedankte sich bei allen und bat um eine Spende für die Orgelrenovierung.

Am Jahreskonzert wird es aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des Musikverein Rohmatt erstmals ein Wunschkonzert mit Musikstücken aus den vergangenen Jahren geben. Die Wunschstücke können im Vorfeld auf einer Liste angekreuzt werden – zum Preis von einem Euro pro Stück.

Die Listen liegen in der Kirche aus oder können im Internet unter www.mv-rohmatt.de/wunschkonzert bis zum 30. Juni ausgefüllt werden.

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading