^ Neuenburg am Rhein: Kanu kentert auf dem Rhein - Blaulicht - Verlagshaus Jaumann

Neuenburg am Rhein Kanu kentert auf dem Rhein

pd
Neben den Feuerwehrbooten aus Neuenburg und Breisach war auch die DLRG-Wasserrettung mit einem Boot im Einsatz. Foto: zVg/DLRG Breisgau

Ein Vatertagsausflug auf dem Rhein nimmt ein glückliches Ende.

Ein gekentertes Kanu sorgte am Donnerstag kurz nach 13.30 Uhr für einen größeren Rettungseinsatz am Rhein bei Grißheim.

Das mit drei Personen besetzte Kanu war gekentert, eine Person konnte sich selbstständig ans Ufer retten und einen Notruf absetzen. Zwei Personen wurden von den Wassermassen mitgerissen. Sie wurden im Bereich der Rheinbrücke zwischen Bremgarten und Fessenheim von der Besatzung des Feuerwehrboots der Neuenburger Feuerwehr aufgefunden und mit der Unterstützung eines DLRG-Strömungsretters gerettet, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr. Zurück an Land wurden die unterkühlten Männer vom Rettungsdienst versorgt.

Das abgetrieben Boot konnte von der Feuerwehr Breisach aufgefunden und geborgen werden. Da zunächst nicht bekannt war ob sich noch weitere Personen im Wasser befinden wurde das Gebiet auch mit Unterstützung eines Rettungshubschraubers abgesucht. Außerdem waren drei Rettungsboote im Einsatz.

Im Einsatz waren neben den Feuerwehren aus Neuenburg, Grißheim, Hartheim und Breisach die Wasserrettung Breisgau der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), der DRK-Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber sowie die Polizei.

Für die DLRG war dies der zweite Einsatz innerhalb von zwei Tagen. Am Vorabend waren bei Rheinhausen drei Waldarbeiter bei steigenden Pegelständen in den Rheinauen vom Wasser eingeschlossen worden.

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading