Neuenburg Die Bellini-Gruppe bewirtet

Bei der Vertragsunterzeichung (v.l .): Nils Degen (LGS-Geschäftsführer), Frank Kaiser (Bellini Gruppe), Andrea Leisinger (LGS-Geschäftsführerin) sowie Valentin Rogg (Bellini Gruppe) Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Egal ob spätes Frühstück, Mittagessen, kühle Getränke, Kaffee und Kuchen oder kleine Snacks – bei einem Ausflug zur Landesgartenschau spielt auch das Thema Kulinarik eine große Rolle. Die Besucher der Landesgartenschau dürfen sich auf ein breitgefächertes kulinarisches Angebot in den beiden Geländeteilen freuen, heißt es in einer Mitteilung der Landesgartenschau GmbH.

Neuenburg am Rhein. Nun steht der Gastronom fest, der den Zuschlag für die Bewirtung auf dem Gartenschaugelände erhalten hat: die Bellini-Gruppe aus Freiburg.

Neben den gärtnerischen Ausstellungen und den Veranstaltungen stellt die temporäre Gastronomie einen wichtigen Eckpfeiler im Ausstellungsjahr der Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein dar. Eine Vielzahl von Bewertungskriterien wurden deshalb bei der Vergabe des LGS-Caterings berücksichtigt, heißt es in der Mitteilung. „Uns war wichtig, einen regionalen Partner für die Umsetzung des kulinarischen Angebots zu gewinnen, denn wir möchten unseren Besuchern auch mit dem Essen die Besonderheiten unserer Region und unserer angrenzenden Nachbarländer nahebringen“, betont Andrea Leisinger, Geschäftsführerin der Landesgartenschau 2022 Neuenburg am Rhein GmbH. Dass ein regionales Unternehmen hierfür den Zuschlag bekommt, ist keine Selbstverständlichkeit, denn Landesgartenschau-Caterer müssen sich anderen Anforderungen stellen als die übliche Gastronomie. Doch Bellini habe alle Ausschreibungskriterien erfüllt und mit dem vorgestellten Konzept überzeugt. Die Gastronomieangebote auf der Landesgartenschau werden verschiedensten Ansprüchen gerecht werden: von Angeboten auf die Hand bis zum Essen à la carte wird alles möglich sein. „Für uns ist es eine tolle Chance, das Catering auf der Landesgartenschau ausrichten zu dürfen. Aus der Region, für die Region – mit unserem Angebot möchten wir die Attraktivität der Landesgartenschau unterstreichen und den Besuchern aus nah und fern die außergewöhnliche Kulinarik im Dreiländereck auf die Teller zaubern“, erklären Frank Kaiser und Valentin Rogg von der Bellini-Gruppe.

Mit mehreren Restaurants und Hotels in Freiburg und Umgebung sowie dem Public Catering im Stadion des SC Freiburg bringt die Unternehmensgruppe reichlich Erfahrung mit. Auch während des Papstbesuchs in Freiburg war die Bellini Gruppe für die Bewirtung verantwortlich, heißt es.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading