Neuenburg Preise für Schulbeste

Auch ein Tanz stand auf dem bunten Festprogramm. Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Neuenburg am Rhein. Unter dem Motto „James Bond – Lizenz zum Feiern“ fand im entsprechend dekorierten Stadthaus von Neuenburg die Abschlussfeier der zehnten Klassen der Mathias-von-Neuenburg-Realschule statt. Im Rahmen der Feier zeichnete Bürgermeister Joachim Schuster die Schulbesten Nadine Fischer (10b), Jana Ritzki (10a) und Jana Scharfenstein (10b) mit dem Mathias-von-Neuenburg Preis aus, der von der Stadt gestiftet wird. Er lobte die Preisträgerinnen für ihre Leistung und wunderte sich über den Mangel an männlichen Preisträgern. Dies sei allerdings zu seiner Zeit auch schon so gewesen, Jungs würden eben besser Fußball spielen.

Auch Rektor Thomas Vielhauer sprach allen Absolventen ein Lob aus und wies auf das veränderte Programm hin: Die Zeugnisse und Preise, außer der für die Schulbes­ten, waren den Schülern schon übergeben worden, so dass dieser Abend eine reine Festveranstaltung sei. Die Schüler hatten den Abend in Eigenregie geplant und zu Ehren des berühmten Agenten gestaltet: Mission voll erfüllt.

In lustigen Diashows ließen die Schüler die letzten sechs Schuljahre noch einmal Revue passieren, manch einer dachte sich dabei, dass die Zeit doch sehr schnell vergangen sei. Danach mussten die Lehrer raten, welcher Schüler sich hinter welchem Kleinkindbild versteckte, gefolgt von einem Zitateraten. Großen Anklang fand der Abschlussfilm der Musikklasse, der mit viel Engagement von den Schülern im Laufe des Schuljahrs gedreht worden war.

Beendet wurde der gelungene Abend mit einem Tanz der Schüler und Danksagungen an die Lehrer, die Schulleitung und die Sekretärin der Realschule.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

Friedrich Merz

Merz, Laschet oder Röttgen? In der CDU beginnt die heiße Phase im Rennen um den CDU-Vorsitz. Wie stehen Sie zu den Personalien?

Ergebnis anzeigen
loading