Neuenburg Traditionen und Traktoren

In Steinenstadt werden Traditionen gepflegt: Die „Sichelhenki“ erinnert an die Geschichte des Neuenburger Ortsteils als früheres Bauern- und Fischerdorf. Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Neuenburg-Steinenstadt. Der Heimat- und Dorfpflegeverein sowie die Trachtenkapelle Steinenstadt laden zur Sichelhenki am Wochenende, 24. und 25. August, ein. Die „Sichelhenki“ ist das älteste deutsche Erntedankfest und markiert traditionell das Ende der Getreideernte. Entlang der Oberrheinebene fand die „Sichelhenki“ traditionell immer um den Bartholomäus-Tag (24. August) statt.

Samstag ab 18 Uhr wird auf dem Kirchplatz gefeiert, dort soll ab 18.30 Uhr die „Original Markgräfler Blaskapelle“ für ausgelassene Feststimmung sorgen, kündigen die Veranstalter an. Neben der Musik warten traditionelle badische Speisen auf die Besucher. Musikalisch ausklingen wird den Abend der Alleinunterhalter „Benne“.

Am Sonntag sorgt die „Wilde 13“ aus Zienken für Untermalung, bevor beim Festumzug ab 14 Uhr neben der Trachtenkapelle Traktoren, Trachten und Apfelpressen zu bestaunen sind. Es gibt eine Traktorenausstellung. Die Trachtenkapelle wird das Wochenende musikalisch beschließen.

Für Bewirtung ist an beiden Festtagen gesorgt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading