Rheinfelden Aktiv und  ideenreich trotz  Pandemie

Die Oberbadische
Rene Stach, Alexander Gass, Saskia Müller, Mike Trüby,Florian Schmidt, Kai Böhler und Markus Hasler (v. links) Foto: zVg

Rheinfelden. Bei der Generalversammlung der Jugendfeuerwehr Rheinfelden wurde deutlich: Trotz Pandemie gab es zahlreiche Aktivitäten.

Im Berichtsjahr 2019 bereiteten sich die Jugendlichen auf die aktive Wehr vor: Sie übten Löschangriff, Wasserentnahme, Personensuche, Funken und vieles mehr. Auch sommerliche Wasserschlachten und die Besichtigung der Flughafenfeuerwehr Zürich waren dabei. Leider war das im Berichtsjahr 2020 nicht möglich, heißt es in einer Bilanz. Durch die Kreativität einiger Betreuer wurden jedoch Online-Proben auf die Beine gestellt. Höhepunkt war die „Jugendprobe aus der Tüte“, bei der die Jugendlichen Rätsel lösen und Konten üben konnten. Insgesamt hofft die Jugendfeuerwehr Rheinfelden auf ein übungsreiches Jahr 2022.

Für ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr Rheinfelden wurden Alexander Gass, Saskia Müller Mike Trüby mit der Kreisnadel der Jugendfeuerwehr Lörrach und Forian Schmidt, Kai Böhler mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden Württemberg in Silber ausgezeichnet.  Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren mit Interesse an der Jugendfeuerwehr können sich bei den jeweiligen Feuerwehren in den Ortsteilen, oder über www.jugendfeuerwehr-rheinfelden.de melden.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading