Rheinfelden Erste Werke sind schon verkauft

Petra Wunderle
Von Zeichnungen über Malerei bis Skulpturen reicht das Angebot in der Kunststube 77. Foto: Petra Wunderle

Zur Vernissage in der Kunststube 77 hatten die Künstler Leo Aita, Heiko Arnold, Achim und Ulrike Netzer sowie Swantje Rufle eingeladen.

Von Petra Wunderle

Rheinfelden. „Endlich ist es soweit. Pandemiebedingt haben wir mit der offiziellen Eröffnungsfeier gewartet. Jetzt wollen wir trotz Corona und Krieg gemeinsam einen entspannten und friedlichen Abend miteinander verbringen“, sagte Achim Netzer im Namen seiner Künstlerkollegen bei der Begrüßung.

Bereits Anfang dieses Jahres haben die vier ihre Kunststube 77 für die Öffentlichkeit eingerichtet. Im Obergeschoss des Hauses mitten in der Fußgängerzone hat jeder Künstler seinen eigenen Raum mit seiner individuellen Kunst ausgestattet – Rufle und Achim Netzer mit Zeichnungen und Malerei sowie Ulrike Netzer mit Keramik- und Tonskulpturen, Heiko Arnold mit bunten Kuh-Skulpturen aus Pappmaché und Leo Aita mit Sitzbänken aus ausgedienten Snowboards.

Orphean Vault spielt

Die Eröffnungsfeier wurde ergänzt mit dem Musiker Gaetano Rago – bekannt unter dem Pseudonym Orphean Vault – der sich prima in das Konzept der Gastgeber einfügte. Seine Ambient Music verlieh dem Abend eine angenehme Atmosphäre.

Das Kunststube 77-Team zieht eine positive Bilanz. Es ist überrascht von der durchweg guten Besucherresonanz. „Wir konnten auch einige unserer Werke verkaufen. Was für den Musiker der Applaus, ist für den Künstler doch der Verkauf seiner Arbeiten. Man klopft schnell mal jemandem auf die Schulter und sagt, deine Bilder und Skulpturen sind schön, aber etwas dafür bezahlen und zuhause aufhängen ist doch noch mal etwas anderes“, sagte Achim Netzer.

Er und seine Mitstreiter hätten erkannt, dass sie auf dem richtigen Weg seien. Sie wollen ihre Vision weiterverfolgen und weiter regelmäßig Events veranstalten. Zudem ist daran gedacht, andere Künstler in die Kunststube 77 einzuladen. So soll es beispielsweise Vorlesungen und Musikveranstaltungen geben.  Geöffnet ist immer samstags von 11 bis 15 Uhr. Persönliche Termine können über die Internetseite www.kunststube77.de oder per E-Mail an kontakt@kunststube77.de vereinbart werden.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading