Rheinfelden Evonik ehrt treue Jubilare

pm
Ehrung der Mitarbeiter mit 40-jähriger Betriebszugehörigkeit. Vordere Reihe (von links): Marc Kaiser, Thomas Kaiser, Oliver Kaspereit und Thomas Schlageter; hintere Reihe: Thomas Nuss, Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Standortleiter Hermann Becker, Betriebsratsvorsitzende Martina Reisch und in der Mitte Petra Macke und Susanne Zölitz. Foto: zVg/Evonik

Das Jahreskonzert der Werksmusik nutzte die Firma Evonik zur Ehrung langjähriger Mitarbeiter.

Dank für jahrzehntelanges Engagement: 13 Mitarbeiter des Evonik-Standorts Rheinfelden wurden für ihre 25-jährige oder 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Das gut besuchte Jahreskonzert der Werksmusik bot einen festlichen Rahmen.

Bei 160 Evonik-Standorten ist Rheinfelden der einzige mit eigener Werksmusik. „Darauf sind wir stolz“, sagte Standortleiter Hermann Becker in seiner Begrüßungsrede. Im Hinblick auf die Ehrung der Jubilare sagte er: „Gerade in einer schnelllebigen Zeit, in der oftmals Mitarbeiter kommen, eine Zeit lang bleiben und dann weiterziehen, sind Menschen, die einem Unternehmen jahrelang die Treue halten, etwas ganz Besonderes.“

Oberbürgermeister Klaus Eberhardt ließ es sich nicht nehmen, den Jubilaren persönlich zu gratulieren. Im Namen des Landes Baden-Württemberg überreichte er die Ehrenurkunden.

Ehrung der Mitarbeiter mit 25-jähriger Betriebszugehörigkeit. Vordere Reihe (von links): Kerstin Janzen, Frank Winkler, Nadine Gentner und Waldemar Dercho; hintere Reihe: Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Dr. Roland Krafczyk, Betriebsratsvorsitzende Martina Reisch, Marco Bühler und Standortleiter Hermann Becker. Foto: zVg/Evonik

Martina Reisch, Betriebsratsvorsitzende und zugleich Leiterin der Werksmusik, verglich das Unternehmen mit einem Uhrwerk, in dem jedes Teil mit einem anderen verzahnt ist. Die Werksmusik, die in wenigen Wochen ihr 90-jähriges Bestehen feiern darf, bekam viel Applaus. Eckhart Hanser, der diese seit 20 Jahren dirigiert, brachte das Publikum mit seinen launigen Ansagen und Anekdoten immer wieder zum Schmunzeln. Die rund 100 Zuschauer klatschten, wippten und schunkelten mit – beim Badnerlied wurde sogar gesungen. Von den Beach Boys über Duke Ellington bis hin zu Bobby McFerrins „Don’t worry, be happy“ war alles dabei.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading