Rheinfelden Frontal in den Gegenverkehr

SB-Import-Eidos
 Foto: Symbol-Foto: Maximilian Müller

Rheinfelden. Das Polizeirevier Rheinfelden, Tel. 07623/740 40, sucht nachträglich Zeugen für einen Unfall, der sich bereits am Donnerstag, 11. August, gegen 17.10 Uhr auf der Kreisstraße 6333 ereignet hatte.

Nicht mehr auf Autobahn

Zu diesem Zeitpunkt fuhr dort ein 39-Jähriger mit seinem Auto in Richtung Rheinfelden. In der Annahme, er befinde sich noch auf der Autobahn, überholte der nicht ortskundige Audi-Fahrer eine Fahrzeugkolonne. Dabei kam ihm ein BMW entgegen und es kam zum frontalen Zusammenstoß.

Beim Unfall wurden die achtjährige Tochter des Audi-Fahrers sowie eine 64-jährige Beifahrerin im BMW leicht verletzt. Beide Parteien verzichteten auf die Hinzuziehung eines Rettungswagens. Der Audi-Fahrer und die 63-jährige BMW-Fahrerin blieben unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 10 000 Euro.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Sorgen von Mietern in der Energiekrise

Es wird kälter und es wird wieder mehr geheizt. Sei es aus ökologischen, ökonomischen oder geopolitischen Gründen: Sind Sie bereit, die Heizung in diesem Winter ein wenig runterzudrehen, um Gas zu sparen?

Ergebnis anzeigen
loading