Rheinfelden Gedenken zur Pandemie

Der Hubschrauberlandeplatz beim Kreiskrankenhaus Rheinfelden         Foto: Dorothea Flaig Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden - Die Krankenhausseelsorge lädt zum Hubschrauberlandeplatz beim Krankenhaus: Am heutigen Freitag wird von 19 bis 19.45 Uhr beim Hubschrauberlandeplatz des Kreiskrankenhauses Rheinfelden ein öffentliches Gedenken zur Corona-Pandemie stattfinden. Der Ort wurde aus symbolischen Gründen gewählt.

Unter dem Leitgedanken „Du siehst mich!“ wird es um ein Innehalten inmitten der Pandemie gehen. „Wir wollen benennen, was verloren gegangen ist, und würdigen, was geleistet wurde und wird“, sagt Dorothea Flaig, die zusammen mit ihrem Krankenhausseelsorgekollegen Jörg Hinderer das Gedenken initiiert hat. Im Zentrum stehen Stimmen mehrerer betroffener Personen, die exemplarisch zu Wort kommen.

Die musikalische Gestaltung übernehmen die Cellistin Ceciel Strouken und Rainer Marbach am Klavier.

Einige wenige Sitzplätze sind vorhanden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading