Rheinfelden - An der sogenannten "Alukreuzung" (Kreuzung B34/L143) ist am Sonntagnachmittag ein Verkehrszeichen umgefahren worden.

Der bislang unbekannte Autofahrer muss sich dabei die Ölwanne seines Fahrzeuges aufgerissen haben. Auf einer Länge von etwa 20 Metern wurde Öl auf der Fahrbahn verteilt.

Unfallflucht

Der Fahrer entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn reinigen.

Am Verkehrszeichen entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Am Unfallfahrzeug muss ebenfalls ein Schaden an der Stoßstange entstanden sein, entsprechende Fahrzeugteile wurden aufgefunden.

Zeugen gesucht

Das Polizeirevier Rheinfelden, Tel. 07623/7404-0, sucht Zeugen des Unfalls.