Rheinfelden Päckchen verteilt

SB-Import-Eidos
Ortsvorsteher Stefan Eckert (rechts) mit Tochter Lea beim Verteilen des Weihnachtspäckchens, hier bei Doris und Wolfgang Wolter. Foto: Petra Wunderle

Rheinfelden-Eichsel (pem). Weihnachtsüberraschung für die Frauen und Männer ab dem 65. Lebensjahr in Adelhausen und Eichsel: Es ist hinlänglich bekannt, dass im zweiten Jahr hintereinander pandemiebedingt keine Seniorennachmittage stattfinden können. Aus diesem Grund haben Eichsels Ortsvorsteher Stefan Eckert und die Ortsvorsteherin von Adelhausen Silvia Rütschle „Weihnachtspäckchen“ für die Senioren Ü65 gepackt.

In den beiden Dinkelbergdörfern ist es Tradition, dass immer abwechselnd – ein Jahr in Eichsel, das andere Jahr in Adelhausen – gefeiert wird. Aus diesem Grund hat man sich auch auf dasselbe Geschenk für die betagten Bürger geeinigt. Kurz vor Weihnachten waren in Adelhausen Silvia Rütschle und in Eichsel Stefan Eckert und Tochter Lea unterwegs. Unterstützt wurden sie von den Ortschaftsräten.

Insgesamt wurden mehr als 400 Päckchen, gefüllt mit einer Duftkerze und Handcreme, samt Weihnachtskarten verteilt. „Eine schöne Geste“, freuten sich etwa Doris und Wolfgang Wolter in Ober-Eichsel.

Zudem überbrachte Eckert an all jene Menschen im Dorf eine Aufmerksamkeit, die sich das Jahr über engagieren, zum Beispiel für den Mammutbaum oder bei der Blumenpflege auf öffentlichen Plätzen und den Ortseingangsschildern.

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading