Rheinfelden Schüleraustausch wird wiederbelebt

pm
Elftklässler aus dem italienischen Conegliano sind derzeit in Rheinfelden zu Gast. Foto: zVg/Stadt Rheinfelden

Eine große Schülergruppe aus Italien hält sich diese Woche in Rheinfelden auf.

Im Rahmen eines Schüleraustauschs mit dem Georg-Büchner-Gymnasium haben 27 und Schüler des Istituto Francesco Da Collo aus dem italienischen Conegliano, nördlich von Venedig gelegen, Rheinfelden besucht. Als einer der ersten Programmpunkte stand dabei am Montagmorgen ein Besuch im Rathaus an, wie es in einer städtischen Pressemitteilung heißt.

Oberbürgermeister Klaus Eberhardt begrüßte die Schüler der Klassenstufe elf im Sitzungssaal und gab ihnen einen kleinen Einblick in die Rheinfelder Stadtgeschichte, den Aufbau der städtischen Verwaltung oder auch die Arbeit des Gemeinderats. Dabei betonte er: „Wir freuen uns, dass der Austausch nach Jahren wieder stattfindet.“ Aufgrund der Corona-Pandemie hatte dieser seit 2019 – dort waren zuletzt die Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums in Italien – pausiert.

Daher sei es auch gar nicht so einfach gewesen, diesen wieder zu organisieren, erklärten die Lehrerinnen Birgit Kienzle und Carolin Vollmer vom Georg-Büchner-Gymnasium. Schließlich konnten aber 26 Gastfamilien gefunden werden, die die italienischen Schüler, die über ein gutes deutsches Sprachniveau verfügen, aufgenommen haben. Ebenso ist geplant, den Austausch wieder regelmäßig durchzuführen.

Während des aktuellen Besuchs, der über fünf Tage geht, stehen neben dem Kennenlernen auch verschiedene Aktivitäten – wie zum Beispiel ein Ausflug an den Bodensee – auf dem Programm.

Am Montag gab es aber zunächst noch eine kleine Führung durchs Rathaus, bevor die Gäste sich auf den Weg machten, die beiden Rheinfelden zu erkunden.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Emmanuel Macron

Frankreis Präsident Emmanuel Macron will westliche Bodentruppen in der Ukraine nicht ausschließen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading