Rheinfelden Urkunde der Caritasfür Petra Hetz

Die Oberbadische

Rheinfelden-Herten. Im St. Josefshaus Herten ist es Tradition, langjährige Mitarbeiter bei einem festlichen Abendessen zu ehren: Bei der Jubilarfeier in der Mehrzweckhalle des Sankt Josefshauses wurden 41 Männer und Frauen für ihre zehn- , 25- und 40-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet oder in den Ruhestand verabschiedet. Jeder von ihnen habe an seiner Stelle zum Erfolg des Hauses beigetragen, betonte Vorstandsmitglied Christoph Dürdoth zu Beginn der Feier.

Eine besondere Anerkennung wurde dabei Petra Hetz zuteil. Sie wurde für ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Der Caritasverband der Diözese Freiburg zeichnete sie als „Dank für ihre herausragende Persönlichkeit zum Wohle der Einrichtung“ mit einer Ehrenurkunde aus.

„Wir sehen in Dienstjubiläen und Renteneintritten persönliche Meilensteine in der Gestaltung des Sankt Josefshauses auf dem Weg in die Zukunft“, sagte Dürdoth

Den sechs Jubilaren, die seit 25 Jahren im St. Josefshaus arbeiten, bescheinigte er, die Werte und Kultur im St. Josefshaus geprägt zu haben. „Sie haben den Nachwuchs in den unterschiedlichen Bereichen an die Menschen, die Einrichtung und die Arbeit herangeführt.“

Die größte Gruppe mit 26 Mitarbeitern bildeten die 10-jährigen Jubilare.

Die Jubilare wurden von Personalleiterin Beate Pfriender-Muck einzeln vorgestellt und beglückwünscht.

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading