Ringen Adelhausen II wahrt Chancen

Rolf Rombach
Sasha Hinderer (rechts) war der Pechvogel in Gutach-Bleibach. Der KSV-Ringer ging in Führung liegend auf die Schultern. Foto: Rombach

AC Gutach-Bleibach steht trotz des 18:12-Erfolgs gegen den KSV Rheinfelden als Absteiger fest.

Auch ohne Schützenhilfe des KSV Rheinfelden kann der TuS Adelhausen II nicht mehr durch den AC Gutach-Bleibach eingeholt werden. Sollten im „französischen Finale“ gegen die elsässischen Teams aus Gries und Schiltigheim Punkte errungen werden, wäre noch eine Verbesserung in der Tabelle möglich. Der KSV Rheinfelden musste erneut mit Ausfällen belastet die Punkte hergeben.

Ohne Schwergewichtler, mit einem verletzten Ringer und fehlendem Glück reichte es dem KSV Rheinfelden nicht, vorzeitig den dritten Tabellenplatz klarzumachen. Zwar gewann Bogan Kosariev (57 kg Greco) nach 85 Sekunden mit technischer Überlegenheit, doch Sasha Hinderer (61 kg Freistil) wurde bei einer 9:0-Führung gekontert und geschultert. Obwohl dies erst der zweite Kampf des Abends war, sollte sich das später bemerkbar machen.

Kevin Kähny (98 kg Greco) musste trotz eines technischen Punkts und dem Gewichtsnachteil von 10 Kilogramm zwei Mal in die Bodenlage, verlor damit 1:2.

Mit seinem Überlegenheitssieg eröffnete Sebastian von Czenstkowski (86 kg Freistil) die zweite Runde, in der später nur noch Siegfried Knauer (75 kg Freistil, ohne Gegner) zu Punkten kommen sollte. Georg Schmidt (80 kg Greco) kam bei seiner Premiere trotz der 4:10-Niederlage zu einem Achtungserfolg.

Mit voller Mannschaft zeigte der TuS Adelhausen II am Samstag, dass man aus eigenen Kräften die Liga halten möchte. Nach acht Kämpfen standen die Hausherren bereits als Sieger des Abends fest, die abschließenden Vierer der Appenweierer Weltergewichtler verloren damit an Bedeutung.

Dem 8:0-Erfolg von Ianis Buzan (57 kg Greco) ließ Felix Krafft (130 kg Freistil) einen 10:0-Erfolg folgen. Das glichen die Gäste mit zwei Überlegenheitssiegen aus, doch durch den kampflosen Erfolg von Manuel Loeper (66 kg Greco) ging der TuS in Führung liegend in die Pause.

Im zweiten Abschnitt machten die Dinkelberger bald den Sack zu. Dem knappen 5:4-Sieg von Rayanne Essaidi (86 kg Freistil) ließ Manuel Wolfer (71 kg Freistil) einen Überlegenheitserfolg folgen, ehe Leonard Zavarin (80 kg Greco) mit seinem 15:0 nach zwei Minuten den vorzeitigen Punktgewinn festlegte.

Umfrage

Illustration Steuern

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading