Ringen Mit vier Trainern in dieneue Saison

Fabian Schmid (rechts) steigt beim SV Gresgen als Trainer ein.Foto: Rolf Rombach Foto: Die Oberbadische

Zell-Gresgen (rom). Nach dem zuletzt die höherklassigen Ringervereine bereits von sich hören ließen, gibt es seit kurzem auch Neuigkeiten vom Verbandsligisten SV Gresgen. Zwar müssen die Griffkünstler vom Zeller Hausberg weiterhin auf gemeinsame Live-Aktionen warten, doch trainiert wird schon eifrig – und zwar online mit allen Altersklassen, wie Denis Grether berichtet.

Nachdem Grether in der Saison 2019 schon langsam in die Trainer-Schuhe von Vater und Trainer Axel Grether schlüpfte, hat er nun zusammen mit Matthias Hanke das vergangene Jahr bereits zur Weiterentwicklung des Teams genutzt. Damit beide Mannschaften in der Verbandsliga Südbaden und Bezirksliga Oberrhein ausreichend Betreuer zur Verfügung haben werden, entschloss man sich zur Arbeit im Quartett.

Dazu konnten nun der langjährige Halbschwergewichtler Fabian Schmid und der Ex-Adelhausener Philipp Späne gewonnen werden. „Philipp war schon lange unser Wunschringer“, sagt Denis Grether. „Jetzt macht er seinen Master in Basel und kommt deswegen zurück in die Region.“ Wegen Knieproblemen werde der ehemalige Deutsche B-Jugendmeister aber nicht mehr selbst auf die Matte gehen, führt weiter Grether aus.

Daher ist der SV Gresgen weiterhin auf der Suche nach einem Ringer für das Weltergewicht. Nicht mehr zur Verfügung stehen wird Greco-Spezialist Sergo Gogisvanidze, der eine Stelle als Trainer in den USA angenommen hat. Dafür gibt es mit dem Georgier Boris Nozadze, der im Elsass lebt, bereits seit vergangenem Jahr einen Ersatzmann für die Klassen 98 und 130 Kilogramm. Ansonsten konnte der 2019er-Kader gehalten werden. Aktuell wird zwei Mal wöchentlich online miteinander trainiert. „Zusätzlich nehmen wir Trainer uns die Zeit für Gespräche mit den Sportlern. Das ist uns wichtig in der aktuellen Lage“, erläutert Grether den Teamzusammenhalt.

Mit dem Abstieg von Oberliga-Meister KSV Gottmadingen, der zusammen mit dem KSV Taisersdorf eine neue Wettkampfgemeinschaft (wir berichteten) bilden wird, kommt ein spannender Gegner in die Liga, auf den sich Grether bereits freut: „Für mich ist das der Titelkandidat.“ Verzichten muss Gresgen dafür nach dem Abstieg der RG Hausen-Zell II auf Bezirksderbys.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading