Ringen „Ringerohr“: Oliver Hassler unterhält sich

Packt zu und an: Oliver Hassler will seinen Lieblingssport noch bekannter machen.Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Von Mirko Bähr

Schopfheim. „Ringerohr – der Mattenrand-Podcast“: So nennt Oliver Hassler sein neues Audio-Projekt, das sich ganz seiner großen Leidenschaft widmet. „Es geht um die geilste Sportart der Welt“, lässt der Vize-Weltmeister von 2014 aus Schopfheim wissen. Klar, es geht ums Ringen.

„Als Randsportart betitelt, fristet der Ringkampf ein Schattendasein hinter den Big Playern des deutschen Sports – Fußball, Handball und Basketball. Aber ist das wirklich so? Ich glaube, nein! Das Ringen hat nach wie vor einen Platz in der Mitte unserer Gesellschaft. Es verbergen sich tolle Persönlichkeiten mit einzigartigen Geschichten hinter diesem faszinierenden Sport“, hält der Halbschwergewichtler der RG Hausen-Zell einen flammenden Appell.

Die lange Zeit unangefochtene Nummer eins in Deutschland in dieser Gewichtsklasse unterhält sich auf Spotify, dem Audio-Streaming-Dienst, mit Menschen und über deren einzigartige Geschichten.

Alle haben sie direkt oder indirekt mit „diesem faszinierenden Sport“ zu tun, erklärt Hassler, der seit wenigen Monaten nun Landessleistungssportdirektor Ringen ist. All diese Menschen mit ihren Geschichten wolle er vorstellen. „Dabei geht es nicht um Ergebnisse, Zahlen oder Fakten, es geht um Menschen, Erfahrungen und Lebenswege, welche dank des Ringsports entstanden oder eine Verbindung zu unserem Ringsport haben.“

 Rein- und zuhören können interessierte Ringerfans im Internet unter der folgenden Adresse: https://kurzelinks.de/1zf7.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading