Rümmingen „Dorfhäxe“ laden zu Dorfhock

SB-Import-Eidos
Harald Pollini (rechts) und Thomas Fritz freuten sich über die tolle Resonanz auf den ersten Dorfhock. Foto: Ralph Lacher

Rümmingen (os). „Das machen wir auf jeden Fall wieder.“ So kommentierte der Ehrenvorsitzende der Rümminger Dorfhäxe, Harald Pollini, am frühen Sonntagabend den von der Fasnachtsclique erstmals angebotenen „Dorfhock“ auf dem Dorfplatz. Denn die Veranstaltung war an beiden Tagen richtig gut besucht.

Am Samstagabend zum Auftakt waren es vor allem Junge und Junggebliebene, die zum gemütlichen Beisammensein bei zünftiger Verköstigung und Tanzvergnügen mit Alleinunterhalter Klaas kamen. Am Sonntagvormittag zum bayrischen Frühschoppen kamen – meist sogar in entsprechender Tracht – diejenigen, die Spezialitäten aus dem Nachbarbundesland unter Markgräfler Sonne genießen wollten. Über die Mittagszeit waren dann viele Familien da. Es gab Mittagessen und auch eine Hüpfburg zum Herumtollen für die Kleinen.

Die Band „Sax & Key“, die unter dem Portal der Jakobuskirche schon zum bayrischen Frühschoppen aufgespielt hatte, hatte so großen Spaß am Anblick des frohen Treibens auf dem Festgelände, dass sie bis in den späteren Nachmittag hinein den Soundteppich legte.

Pollini erklärte im Namen der Veranstalter, dass deutlich geworden sei, dass sich die Menschen nach Normalität und fröhlichem Zusammensein sehnten. Dass die Rümminger, trotz enormer Konkurrenz vergleichbarer Anlässe, so zahlreich zur Dorfhock-Premiere kamen, zeige, dass die Traditionsclique, gegründet wurde sie 1975, ein geschätzter Teil der Dorfgemeinschaft sei. „Mit dem Angebot des Dorfhocks wollten wir einen Beitrag zum Dorfleben leisten. Und das ist uns allemal gelungen“, freute sich Pollini.

Zufrieden zeigten sich die Veranstalter auch mit dem Umsatz. Schließlich fehlen den „Dorfhäxe“ die Einnahmen aus zwei ausgefallenen Kampagnen und Zusatzevents wie den Gauditurnieren. Insgesamt sei man aber gut durch die Pandemie gekommen, hieß es. Denn es gab keine Abgänge aus dem Stamm der 38 Aktiven, einschließlich der Jugend und den 152 Passivmitgliedern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading