Schallbach Christian Iselin klarer Sieger

Wahlsieger Christian Iselin (links) mit Ehefrau Annette und dem Wahlausschussleiter Volker Fischer. Nach der Verkündung des Ergebnisses folgten die Gratulationen. Foto: Alexandra Günzschel

Der neue Bürgermeister von Schallbach heißt Christian Iselin. Bei der Wahl am Sonntag holte der Herausforderer von Amtsinhaber Martin Gräßlin 64,3 Prozent der Stimmen. Gräßlin kam auf 35,2 Prozent. „Ich bin ein bisschen überrascht, aber auch erleichtert“, kommentierte der Wahlsieger seinen Erfolg auf Nachfrage.

Von Alexandra Günzschel

Schallbach. Einige Schallbacher hatten dieses Ergebnis wohl schon geahnt. In dieser Deutlichkeit überraschte es dann aber doch. So jedenfalls äußerte sich Wahlausschussleiter Volker Fischer, der eher ein Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet hatte.

Die Stimmen waren nach kleineren Hindernissen gegen 18.30 Uhr ausgezählt. Bis zur offiziellen Verkündung des Ergebnisses im Hof des Gemeindesaals, wo sich viele Schallbacher versammelt hatten, ließ sich der Wahlausschuss aber noch ein wenig Zeit. Die feierliche Bekanntgabe wurde von Chorgesang umrahmt.

Mit Iselin übernimmt ein erfahrener Kommunalpolitiker das Bürgermeisteramt in Schallbach. Er ist langjähriger Gemeinderat und fungiert dort als Bürgermeister-Stellvertreter. Bei der jüngsten Kommunalwahl wurde er als Stimmenkönig in das Gremium gewählt. Auch im Gemeindeverwaltungsverband Vorderes Kandertal (GVV) ist Iselin Mitglied in diversen Gremien wie dem Wasserverband.

Iselin erhielt 283 der gültigen Stimmen, Gräßlin 155. Jeweils eine Stimme gingen an Markus Löw und Florian Grether, die gar nicht kandidiert hatten. Insgesamt wurden 445 Stimmen abgegeben, von denen fünf ungültig waren. Die Wahlbeteiligung lag bei 74,4 Prozent. Bei der Bundestagswahl vor zwei Wochen gingen 86 Prozent der Schallbacher zur Wahl.

Zu den Gratulanten an diesem Abend gehörten unter anderem Landrätin Marion Dammann, aber auch alle Bürgermeister-Kollegen aus dem Vorderen Kandertal sowie Bürgermeister Mario Singer aus Malsburg-Marzell. Nicht alle hatten dieses Ergebnis erwartet. Als sich die Landrätin in ihrer Ansprache noch einmal bei Martin Gräßlin für das in den vergangenen acht Jahren Geleistete bedankte, gab es für ihn einen Sonderapplaus.

Der designierte Bürgermeister ist 56 Jahre alt, arbeitet in der Schweiz und wohnt in Schallbach.

  • Bewertung
    1

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading