Schallbach Lückenschluss erfolgt

Silke Hartenstein
Rechts der Straße soll der Radweg verlaufen. Foto: /ilke Hartenstein

Der Radweg von Rümmingen nach Schallbach kann gebaut werden.

Laut Angebot des Werkhofs des GVV Vorderes Kandertal liegen die Kosten bei knapp 119 000 Euro, davon werden 41 600 Schweizer Franken von der Agglo Basel gefördert. Die Mittel sind in den Schallbacher Haushalt eingestellt.

Der Radweg wird 130 Meter lang und zwei Meter breit. Diskutiert wurde über die Verengung auf Höhe des Grundstücks Blauenstraße 25. Dort soll die Straße über 30 Meter Länge auf 3,50 Meter Breite verengt werden. Auf der so gewonnenen Fläche wird der Radweg bis zur Kreuzung Blauen- und Rümminger Straße geführt und mit abgeschrägten aufgeklebten Randsteinen zur Straße hin abgegrenzt. Von dort an geht es ohne Radweg weiter durch den Ort (Tempo 30).

Volker Fischer, Jan Westermann und Alexander Meier fanden diese Verminderung der Breite überflüssig, da man dort ja bereits im Ort sei. Florian Grether und Phillip Steinebrunner dagegen fanden diese Verengung sinnvoll, da hierdurch der Autoverkehr abgebremst werde. Grether fand allerdings eine rote Markierung des Radwegs deutlich günstiger als die Abgrenzung mit Randsteinen. Bei günstigeren Baukosten, sagte Bürgermeister Christian Iselin, sinke entsprechend auch der Zuschuss der Agglo Basel – diese übernimmt rund 40 Prozent der Baukosten.

Der Umsetzung des Radwegs stimmte der Gemeinderat mit einer Gegenstimme zu. Für die Verengung der Straße gab es fünf Ja- und drei Gegenstimmen. Für eine Radwegbeleuchtung fand sich keine Mehrheit.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading