Schallbach Rudolf Schöpflin ist Schallbachs neuer Ehrenbürger

sih
Altbürgermeister Rudolf Schöpflin (links) wird durch Bürgermeister Christian Iselin geehrt. Foto: Silke Hartenstein

„Wir konnten sehr viel von seiner Arbeit profitieren“, fand Bürgermeister Christian Iselin.

Beim Neujahrsempfang wurde der Altbürgermeister Rudolf Schöpflin zum Schallbacher Ehrenbürger ernannt. Schöpflin selber fände, was er für das Dorf getan habe, sei ganz normal und nichts Besonderes, teilte Bürgermeister Christian Iselin der Versammlung mit und: „De Rudolf sait grad, ich soll’s kurz mache“.

Somit zählte Iselin nur einen Teil von Schöpflins Verdiensten auf. So war der 75-Jährige von 1966 bis 2009 Schallbacher Feuerwehrmann, davon zwölf Jahre als Kommandant. Von 1980 bis 1990 war Schöpflin Gemeinderat, sechs Jahre lang als Bürgermeisterstellvertreter. Im November 1990 wurde er zum Bürgermeister gewählt und leitete sodann 23 Jahre lang die Geschicke der Gemeinde. „Wir konnten sehr viel von seiner Arbeit profitieren“, fand Iselin. Damit beendete er wie versprochen seine Lobesrede, überreichte Schöpflin die Urkunde der Ehrenbürgerschaft und einen prall gefüllten Präsentkorb.

Rudolf Schöpflin, dem der Auftritt im Rampenlicht sichtlich zu viel der Ehre war, hielt keine Rede und zog sich rasch in den Zuhörerraum zurück. „Das hatten wir fast schon erwartet“, sagte Iselin verständnisvoll.

Zuvor dankte Rudolf Iselin allen Vereinen und Helfern im Dorf, der Feuerwehr, der Verwaltung und Thomas Willmann vom Team der Schallbacher Kulturtage und ehrte vier Arbeitsjubilare: Verwaltungskraft Monika Spohn, Hallenwart Hugo Kornmeier und Erzieherin Beater Kammerer sind seit zehn Jahren bei der Gemeinde angestellt, Erzieherin Carmen van der Hooft seit 15 Jahren. Mit Gesprächen und Geselligkeit klang der Abend aus.

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading