Schliengen Neuer Lebensabschnitt

Für viele Familien in Schliengen und den Ortsteilen war die vergangene Woche besonders ereignisreich: Mit der Einschulung in die erste Klasse oder den Wechsel an die Schliengener Gemeinschaftsschule in die fünfte Klasse begann für zahlreiche Kinder ein neuer Lebensabschnitt.

Schliengen. So wurden am Samstag an der Hebelschule in Schliengen knapp 60 Erstklässler eingeschult, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

Viele neue Gesichter an der Hebelschule

An den drei Außenstellen in Mauchen, Liel und Niedereggenen wurden die Kinder von ihren künftigen Lehrerinnen em­pfangen. Ihre neuen Mitschüler hatten jeweils, entsprechend den geltenden Coronaverordnungen, ein Programm vorbereitet.

Ausbau der Grundschul-Standorte geht voran

„Schön, dass ihr da seid. Wenn ihr Hilfe braucht, sind wir für euch da“, betonten die Grundschüler. Auch Schulleiter Andreas Schlageter war mit seinem Schulleitungsteam, Konrektor Peter Tanner und Christine Aniol, gekommen, um die neuen Hebelschüler und die Eltern herzlich willkommen zu heißen.

Besonders stolz sei er, dass mit dem Neubau in Nieder­eggenen, der nun bezogen werden konnte, der Ausbau der Grundschulstandorte und somit die Schulentwicklung vorangehe, sagte er.

Vor gut einer Woche hieß es auch für die neuen Fünftklässler: „Schön, dass ihr alle endlich da seid, kommt rein in euer Lernatelier!“ In diesem Jahr konnte die Gemeinschaftsschule in Schliengen mit den insgesamt mehr als 60 Fünftklässlern erneut drei Klassen bilden.

Neun neue Lehrer an der Hebelschule

Auch zahlreiche Kollegen verschiedener Schularten, insgesamt neun, verstärken zum Schuljahr 2021/22 das Team der Hebelschule, heißt es abschließend.

Weitere Informationen: www.hebelschule-schliengen.de

  • Bewertung
    0

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading