Schönau Einsatz für ärmere Menschen

Die Siebtklässler konnten 134 Kilogramm Lebensmittel für Bedürftige an den Tafelladen übergeben.Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a der Gemeinschaftsschule Oberes Wiesental hatten im Rahmen des Gemeinschaftskundeunterrichts mit ihrer Lehrerin Uschi Renz eine Sammelaktion für den Tafelladen organisiert.

Schönau. Mit viel Engagement gestalteten die Jugendlichen ein Plakat, mit dem sie die anderen Klassen der Gemeinschaftsschule über die Hilfsaktion in der Adventszeit informierten. Die Aktion kam bei den Mitschülern der Siebtklässler positiv an, was man nicht zuletzt an der Menge der haltbaren Lebensmittel, die diese als Spenden in die Schule mitbrachten, gut erkennen konnte.

Das Ergebnis der Sammelaktion war denn auch bedeutend höher als in den zurückliegenden Jahren und erfüllte die Mädchen und Jungen mit Stolz und Freude, denn am Ende konnten insgesamt 134 Kilogramm haltbare Lebensmittel an Markus Oehler, den Gemeindereferenten der Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental, übergeben werden.

Mit diesem Engagement hätten die Schüler gezeigt, dass auch sie willens und in der Lage sind, sich für ärmere Mitmenschen einzusetzen und dass es – gerade in der Weihnachtszeit – besonders bedeutsam ist, gemeinsam für andere etwas Gutes zu tun, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinschaftsschule.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading