Schönau Lösungen aus dem Bereich E-Mobilität

Gerrit Kaupp (Betriebsleiter Heinzmann), Markus Gromer (CEO Heinzmann-Group), Andreas Schwarz (Fraktionsvorsitzender der Grünen-Landtagsfraktion) und Josha Frey (europapolitischer Sprecher der Landtagsgrünen, von links). Foto: zVg

Schönau - Die Verkehrspolitik in Deutschland steht vor einer gewaltigen Herausforderung: Es geht darum, die Mobilität der Menschen und den Transport von Gütern für die Zukunft zu sichern und zugleich klima- und umweltschädliche Emissionen zu reduzieren.

Mobilität und Transport müssen neu gedacht und nachhaltig gestaltet werden. Mit Blick auf dieses wichtige Zukunftsthema war in dieser Woche eine Gruppe der Landtagsfraktion der Grünen bei der Firma Heinzmann in Schönau zu Besuch, um sich über aktuelle Mobilitätslösungen „Made in Germany“ zu informieren.

Markus Gromer (CEO Heinzmann) und Peter Mérimèche (Geschäftsführer Heinzmann Elektrische Antriebe) begrüßten Josha Frey (Europapolitischer Sprecher der Landtagsgrünen) und Andreas Schwarz (Fraktionsvorsitzender der Grünen Landtagsfraktion) sowie den Schönauer Bürgermeister Peter Schelshorn.

Lösungen aus dem Bereich E-Mobilität

Im Rahmen einer Präsentation, die den Fokus auf Produkte von Heinzmann zur Emissionsreduzierung aus den beiden Geschäftsbereichen Motor- und Turbinenmanagement und Elektrische Antriebe legt, erhielten die Besucher Einblick in das umfangreiche Angebot der Technologieschmiede aus dem oberen Wiesental. In der anschließenden Betriebsführung stellte Gerrit Kaupp (Betriebsleiter Heinzmann) aktuelle Lösungen aus dem Bereich E-Mobilität vor. Die Politiker zeigten sich beeindruckt vom Heinzmann- Know-how und dem breit gefächerten Technologie-Angebot. „Der Landkreis Lörrach kann stolz sein, ein solch innovatives Unternehmen im Wiesental zu haben. Die Firma Heinzmann sichert seit vielen Jahrzehnten im ländlichen Raum Arbeitsplätze für Zukunftstechnologien, die einen erheblichen Beitrag zur Rettung dieses Planeten bringen“, sagte Josha Frey.

Im Anschluss testeten die Besucher bei Probefahrten mit einem elektrisch betriebenen Cargo-Bike eine E-Mobilitätslösung speziell für die städtische Logistik. Das Herzstück des Cargo-Bikes ist ein von Heinzmann entwickelter und in Schönau produzierter Radnabenmotor. Mit dem Bike werden Waren jeglicher Art abgasfrei und schnell auf der letzten Liefermeile zugestellt.

Die Eindrücke des Besuchs fasste Andreas Schwarz zusammen: „Das Eintreten gegen den Klimawandel ist die Menschheitsfrage dieses Jahrhunderts. Klimaschutz ist aus ökologischen Gründen das Gebot der Stunde und zudem eine Frage der ökonomischen Vernunft. Klimaschutz schafft Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze von morgen. So sind aus der Energiewende bereits mehr als 50 000 neue Jobs in Baden-Württemberg entstanden. Die Firma Heinzmann zeigt durch ihre innovativen Produkte sehr gut, wie ein Mittelständler aus Baden-Württemberg einen wichtigen Beitrag zu hochwertigen Arbeitsplätzen in der Fläche und auch zum Klima- und Umweltschutz leisten kann.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading