Schönau Mit „Glückauf geht’s unter Tage

Die Junior Rangers lernen das Biosphärengebiet Schwarzwald kennen. Foto: zVg / Bergmannsverein Finstergrund Foto: Markgräfler Tagblatt

Schönau-Wieden. Tief in den Berg geht’s beim nächsten Treffen der neuen Junior-Ranger-Gruppe des Biosphärengebiets Schwarzwald: Die Kinder und Jugendlichen erkunden das Besucherbergwerk Finstergrund in Wieden (Kreis Lörrach).

Wo im Mittelalter Silber und Blei abgebaut wurde, hören die Junior Ranger viele spannende Geschichten über den Bergbau im Südschwarzwald.

Mit der Grubenbahn fahren sie 450 Meter tief in den Stollen. Unter Tage startet dann ein abenteuerlicher Rundgang. Das Treffen findet statt am Freitag, 22. März, zwischen 14 und 16 Uhr. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Geleitet wird die neue zweite Junior-Ranger-Gruppe von den Rangern des Biosphärengebiets, Florian Schmidt und Sebastian Wagner. An den Treffen können Mädchen und Jungen zwischen acht und 13 Jahren teilnehmen, die sich für Natur und Kultur im Biosphärengebiet Schwarzwald interessieren. Die Treffen finden einmal im Monat jeweils Freitag nachmittags an unterschiedlichen Orten in allen drei Landkreisen innerhalb des Biosphärengebiets statt.

Die Mädchen und Jungen erwartet eine bunte Mischung aus Ausflügen in die Natur, Besuchen bei Landwirten, in kulturellen Einrichtungen oder Wirtschaftsunternehmen, handwerklichem Gestalten und vielen gemeinsamen Spielen.

Interessierte Kinder und Jugendliche und ihre Eltern für diese zweite Junior-Ranger-Gruppe können sich in der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets Schwarzwald melden. Eine Voranmeldung ist zwingend erforderlich. Ansprechpartner sind die Ranger Florian Schmidt und Sebastian Wagner, unter Tel. 07673/889402-4382 oder per E-Mail an Biosphaerengebiet.Ranger@rpf.bwl.de.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading