Schönau Qualitätsvolle Arbeitsatmosphäre

Das prämierte neue Geschäftsgebäude der EWS.Foto: Architekturfoto Olaf Herzog Foto: Markgräfler Tagblatt

Der Bund Deutscher Architekten BDA, Kreisgruppe Hochrhein, prämierte kürzlich sieben neue Bauwerke in den Landkreisen Lörrach und Hochrhein mit einer Hugo-Häring-Auszeichnung, darunter auch den Neubau der Elektrizitätswerke Schönau (EWS).

Schönau. Zum neuen Bürogebäude der EWS äußerte sich die Jury, sie sich aus drei BDA-Architekten, einem Journalisten und einer Person des öffentlichen Lebens zusammensetzte, wie folgt: Der Neubau stehe selbstbewusst neben den Bestandsgebäuden und schaffe gut proportionierte Außenräume zur historischen Villa mit einer angemessenen Platzgestaltung. Hervorzuheben sei, dass der Bauherr das Erdgeschoss auch für die Öffentlichkeit zugänglich mache. Der großzügige Essensbereich mit Bühne biete hier vielfältige Möglichkeiten.

„Das Gebäude wurde auf einem massiven Sockel aus Sichtbetonfertigteilen konsequent in Holzbauweise errichtet. Die sehr präzise Detaillierung der Büroräume und des Treppenhauses, sowie die zurückhaltende Gestaltung überzeugt. Der Einsatz von regionalem Holz, welches in allen Innenräumen sichtbar und naturbelassen wurde, führt zu einer sehr qualitätvollen Arbeitsatmosphäre in den Großraumbüros“, heißt es weiter.

Durch Regale und Schiebewände könnten die Räume geschickt abgeteilt werden. Die fast schon ornamenthafte Fassadengestaltung an der Südseite könne als Zitat an regionale historische Holzschindelverkleidungen verstanden werden. „Das Gebäude ist ein beispielhafter Beitrag zum Thema Nachhaltig-Bauen“, so die Jurymeinung.

Eingereicht werden konnten Gebäude, Gebäudegruppen, Ingenieurbauwerke und städtebauliche Anlagen. Insgesamt wurden 30 Bauten zum Auszeichnungsverfahren 2020/2021 eingereicht. Eine Hugo-Häring Auszeichnung erhielten auch folgende Arbeiten: Hofhaus in Rickenbach, Kindergarten Löwenzahn in Grenzach-Wyhlen, Heizzentrale in Weil am Rhein, Gemeindehaus Johannesgemeinde in Weil am Rhein, Umbau Historisches Gebäude zu einem Wohnhaus in Wollbach und Neubau Forstlicher Hauptstützpunkt in Bonndorf.

Aufgrund der Corona-Pandemie erstreckte sich das 2020 ausgelobte Verfahren auf zwei Jahre bis Anfang 2021. Eine öffentliche Preisverleihung konnte unter den gegebenen Auflagen nicht stattfinden. Den Preisträgern wurden Urkunden und Plaketten persönlich übergeben.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading