Schönau „Selig seid ihr...“

Die Schüler gestalteten den Gottesdienst mit. Foto: Vanessa Seger

Schönau - In der Kirche Mariä Himmelfahrt fand kürzlich der „Jugorette“-Gottesdienst, organisiert von Lehrern und Schülern des Gymnasiums Schönau in Kooperation mit der Kirchengemeinde Schönau, statt. Die Bezeichnung „Jugorette“ lässt sich von den Wörtern Jugend und Gottesdienst ableiten.

Ziel ist eine moderne und abwechslungsreiche Gestaltung des Gottesdienstes, da die Anzahl an jugendlichen Gottesdienstbesuchern immer mehr abnimmt. Dafür beschäftigen sich die Schüler bereits im Unterricht mit Gestaltungsvorschlägen und Ideenkonzepten für den Gottesdienst und proben diese gemeinsam ein.

Jede Jugorette hat ein spezielles Thema, mit dem sich sowohl Ältere als auch Jüngere identifizieren können. Das Thema dieser Jugorette war „Selig seid ihr...“, stammt aus Lukas- und Matthäusevangelium und bedeutet soviel wie „Glücklich seid ihr...“.

In diversen Theaterszenen, präsentiert von den Jahrgangsstufen 1 und 2, wurden verschiedene Perspektiven auf die Predigten von Jesus dargestellt. Die reichen Leute hielten nichts von Jesus und dessen Worten, da sie sich in ihrer Machtposition angegriffen fühlten. Auf der anderen Seite wurde Jesus von den Armen gepriesen und seine Worte wurden von ihnen strikt befolgt.

Die Tanz-AG, der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor und einige Solisten begleiteten den Gottesdienst musikalisch.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading