Schopfheim Freude am Arbeiten mit Holz

Markgräfler Tagblatt
Klaus König, Schulleiter der Gewerbeschule Schopfheim (links), gratulierte Dieter Rümmele zu dessen Dienstjubiläum. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Mit einer Urkunde des Kultusministeriums Baden-Württemberg aus den Händen des Schulleiters der Gewerbeschule, Klaus König, bekommt Dieter Rümmele den Dank ausgesprochen für 25 Jahre Schuldienst als Technischer Lehrer im Holzbereich an der Gewerbeschule.

Schopfheim. . Nach dem Realschulabschluss hatte er eine Lehre in einem Zwei-Mann-Betrieb in Hausen begonnen. 1987 schloss er diese erfolgreich mit dem Gesellenstück - einer Standuhr - ab. 1988 erlangte Dieter Rümmele die Fachhochschulreife. Nach vier Gesellenjahren in einer Schreinerei in Fahrnau war eigentlich ein Studium geplant, doch die Freude am Arbeiten mit Holz ließ dies nicht zu. 1994 legte Rümmele die Meisterprüfung an der Handwerkskammer Freiburg mit dem Meisterstück - einer Vitrine - ab. Danach begann seine Meistertätigkeit in einer Schreinerei in Maulburg.

Am 1. Februar 1995 begann er seine Tätigkeit als Technischer Lehrer an der Gewerbeschule Schopfheim. Die pädagogische Ausbildung erfolgte ab Sommer 1996. Dieter Rümmele wurde in der Berufsfachschule Holz, in den Fachstufen bei den Schreinern sowie viele Jahre in der Berufsfachschule als Bauzeichner eingesetzt. Ebenso begleitete er Schülerinnen und Schüler der „Koop“-Klassen der Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim und verschiedene Berufsvorbereitungsklassen.

In dieser Zeit betreute er etwa 30 Schreinergesellenstücke pro Jahr, etwa 1200 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Holz und rund 750 Schreinerinnen und Schreiner auf ihrem Weg zum Berufsabschluss.

So revolutionierten neue Werkstücke, wie zum Beispiel die Japansäge, die handwerkliche Arbeit. Durch die Einführung der CNC-Technik und ständige Weiterentwicklung der digitalen Holzbearbeitung gab es keinen Stillstand in der beruflichen Vervollkommnung von Dieter Rümmele. Es gab viele Höhepunkte in seiner schulischen Arbeit: Begleitung vieler Projekte, Teilnahme an Bildungsbörsen mit der Werbung für den Schreinerberuf, Organisation und Teilnahme an Weihnachtsmärkten und Erlebnissonntagen, jährliche Baumpflanzaktionen, jährliche Schullandheimaufenthalte und vieles mehr.

Neuerdings beschäftigen ihn Projekte zum Bettenbau im Wiesental, Türmontagen in der Skihütte Wieden, eine Boden- und Bankrenovierung in der Zeller Hütte und der Umbau der Umkleidekabinen im Schwimmbad Todtnauberg.

An der Gewerbeschule Schopfheim arbeitet Dieter Rümmele seit über 20 Jahren im Personalrat mit. Seit 2002 organisiert er die Holzwerkstätten zusammen mit seinen beiden Lehrerkollegen. Er begleitete den kompletten Austausch des Maschinenparks.

In seiner Dienstzeit an der Gewerbeschule erlebte Dieter Rümmele vier Schulleiter. Noch heute ist er ein begeisterter Lehrer, der nach wie vor Freude am Arbeiten mit jungen Leuten hat. Viele Jahre war Dieter Rümmele im Einsatz als Prüfer bei den Gesellenprüfungen der Schreinerinnung Lörrach und organisierte zusätzlich die Zwischenprüfungen. Er arbeitet in der Fortbildungsgruppe des Regierungspräsidiums Freiburg für Lehrkräfte im Bereich Holztechnik.

Dieter Rümmele ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Seinen Arbeitsweg von Mambach nach Schopfheim legt er oft mit dem Fahrrad zurück. Seine Hobbys sind Arbeiten mit gewachsenen Hölzern, Mountainbiken, Fotografieren und VW-Busse ausbauen. Das Geschenk seiner Kollegen der Gewerbeschule, ein Bäumchen, wird ihn immer an sein besonderes Jubiläum erinnern.

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading