Schopfheim Glanzvoll und mitreißend

Christoph Bogon dirigiert beide Gospelchöre aus Schopfheim und Varazze. Foto: Georg Diehl

Schopfheim - Seit 15 Jahren besteht die Freundschaft zwischen dem Gospelchor „Resonance of Life“ und den „Tien Viva Gospel Voices“ aus dem italienischen Varazze. Zweimal war der Schopfheimer Chor in Varazze an der ligurischen Küste an der berühmten Via Aurelia, und nun gastierte auch zum zweiten Mal der italienische Gospel-Chor in der ältesten Stadt des Markgräflerlandes.

Eröffnet wurde das sehr gut besuchte Konzert vom Schopfheimer Chor „Resonance of Life“ unter der bewährten Leitung von Christoph Bogon, assistiert von einer Band mit Gitarren und Schlagzeug. Gospels entstanden erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts, also wesentlich später als die „Negro Spirtuals“, wobei Gospel vom englischen „good spell“ (= gute Nachricht) herkommt und sich vor hundert Jahren mit Elementen des Blues und des Jazz aus dem „Negro Spiritual“ entwickelt hat.

Im Mittelpunkt der Gospels steht immer die gute Botschaft des Evangeliums. Mit Liednummern wie „Nobody but you“, „Like a fire“ und „Imagine“ eröffnete „Resonance of Life“ den Abend mit rhythmisch sehr unterschiedlich gestalteten Gospels, wobei Natalie Sonntag als Vokal-Solistin glänzte.

„May God bless you as you wonder!“ und das mitreißend interpretierte „Africa“ leitete zu „Guide me!“ über, das den 23. Psalm als Grundlage hat. Hier wirkte Michael Bernauer als Gesangssolist. Der Gastchor aus Varazze begann unter der Leitung von Maestro Marcello Ghio mit recht bewegten und lautstarken Gospels, bevor er bewies, dass er auch recht besinnlich und ruhig singen konnte.

Den glanzvollen Abschluss bildeten die von beiden Chören gesungenen Gospels „Sing to the Lord a new song!“ (nach dem Psalm 96) und „For the beauty of the earth!“ Auch brillierte Marcello Ghio als Vokalsolist, der alle mitriss. Zum Abschluss dirigierten alternierend Christoph Bogon und Marcello Ghio.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

aed480ce-3312-11eb-a822-e68bb9bf65d7.jpg

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert ein europaweites Wintersport-Verbot bis zum 10. Januar. Soll dieses Jahr Skifahren noch erlaubt sein? 

Ergebnis anzeigen
loading