Schopfheim Große Hitze, große Herzlichkeit

SB-Import-Eidos
Die drei erstplatzierten Teams: (von links) Chantal Baecher, Isabelle Cercer, Yvonne Schüpbach, Ning Lützold, Birgit Schulte und Iris Mikat. Foto: zVg

Die Boule-Spielgemeinschaft „Le cochonnet“ richtete kürzlich ihr erstes Frauenturnier aus. Insgesamt meldeten sich 14 Teams aus Baden und Schwaben, dem Elsass und der Schweiz. Gespielt wurden fünf Runden im Schweizer System mit Zeitbegrenzung auf 50 Minuten.

Schopfheim. Das Spielen war unter den vorherrschenden Wetterbedingungen eine Herausforderung für die Spielerinnen. Temperaturen von um die 30°C und nur selten eine Wolke vor der Sonne machten den Aufenthalt auf dem Platz zu einer kleinen Tortur.

Nach den ersten zwei Runden gab es eine kleine Mittagspause, in der die Spielerinnen von Rolf Hugenschmidt mit einer frisch vor Ort zubereiteten asiatischen Nudel-Gemüsepfanne versorgt wurden.

Zahlreiche von den Vereinsmitgliedern gespendete Kuchen rundeten das kulinarische Angebot ab.

Auffallend war, dass die Spiele, obwohl alle sehr hart umkämpft waren und auf sehr hohem spielerischem Niveau gespielt wurde, in großer Herzlichkeit unter den Spielerinnen ausgetragen wurden.

Nach der fünften Runde standen Yvonne Schüpbach und Ning Lützold aus Zürich als einziges Team mit fünf Siegen auf der Ergebnisliste. Die beiden Teams Iris Mikat / Birgit Schulte (Schopfheim) und Isabelle Cercer / Chantal Baecher (Colmar) waren die beiden einzigen Teams mit vier Siegen.

Auf Anregung aus dem Kreis der Spielerinnen wurde deshalb das Finale in ein Spiel um Platz zwei zwischen diesen beiden Teams umgewandelt.

Den Schopfheimerinnen merkte man an, dass der Tag seine Spuren hinterlassen hatte, und so mussten sie sich den Damen aus Colmar in einem dennoch klasse gespielten Match geschlagen geben.

Bei der Siegerehrung merkte Vorsitzender Christoph Müller an, dass dies das erste, aber sicherlich nicht das letzte Frauenturnier in Schopfheim war. Die Spielerinnen schlossen sich dieser Auffassung gerne an.

Ergebnis: Platz 1: Yvonne Schüpbach und Ning Lützold, Zürich; Platz 2: Isabelle Cercer und Chantal Baecher, Colmar; Platz 3: Iris Mikat und Birgit Schulte, Schopfheim.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Gas

Haben Sie Verständnis für die Einführung der Gasumlage?

Ergebnis anzeigen
loading