Schopfheim Hochachtung verdient

Ehrung treuer Blutspender: Ortsvorsteherin Elke Würger (rechts) zeichnete Karlheinz Markstahler, Ingrid Schmidt und Jörg-Rainer Wendt („Ehrung mit Ausnahmecharakter“) aus (von links). Foto: Ines Bode

Schopfheim-Langenau - Eine Blutspender-Ehrung mit Ausnahmecharakter stand in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats an: 125 Mal hatte Jörg-Rainer Wendt Blut gespendet. Dafür gelte ihm „größte Hochachtung“, betonte Ortsvorsteherin Elke Würger.

"Außergewöhnliche Opferbereitschaft"

Außerdem lobte die Ortsvorsteherin die höchst seltene Anzahl als „außergewöhnliche Opferbereitschaft“ des Ratskollegen. Wendt selber meinte bescheiden, seit seinem 18. Lebensjahr komme er dem Freiwilligendienst nach. Als Anerkennung bekam er die DRK-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl.

Zwei weitere Blutspender geehrt

Die gleiche Ehrung wurde auch Ortschaftsrat Karlheinz Markstahler zuteil. Er ließ sich den Lebenssaft 50 Mal abzapfen.

Dritte im Bunde war Ingrid Schmidt, die 25 Mal zur Blutspende ging, dafür gab es die Goldnadel mit Lorbeerkranz. Würger hob die Dringlichkeit hervor, Blut lasse sich eben nicht künstlich erzeugen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading