Schopfheim Junge Helfer für den Notfall ausgebildet

Schulleiterin Stefanie Jagasia, DRK-Ortsgruppenleiter Simon Redling und zwischen ihren Schützlingen die Projektleiterin und Kooperationslehrerin Henriette Benner-Boll (von links). Foto: Hans-Jürgen Hege

Schopfheim  - Bundesweit passieren mehr als eine Million Schulunfälle pro Jahr. Das waren für Henriette Benner-Boll mehr als eine Million Gründe, sich Gedanken darüber zu machen, wie den Kindern der Johann-Peter-Hebel-Schule nach Verletzungen oder dem einen oder anderen Wehwehchen Erste Hilfe zu leisten sein könnte.

Also sprach die Verbindungslehrerin die Schulleitung an, bekam von dort grünes Licht und setzte sich mit dem örtlichen DRK in Verbindung.

So entstand die Idee, an der Förderschule in der Altstadt einen Schulsanitätsdienst zu installieren.

Und siehe da: Nach zweitägiger professioneller Ausbildung ging jetzt ein neunköpfiges Schülerteam an den Start, und zwar ausgestattet mit dem dazu notwendigen Hilfsmaterial, das vom DRK stammt.  

„Diese neun coolen Typen sind ab sofort bereit, im Notfall schnell Erste Hilfe zu leisten“, freute sich Simon Redling, der unter anderem auch für den Schulsanitätsdienst im Landkreis zuständig ist. „Oft sind die ersten Minuten entscheidend für den Erfolg von Rettungsmaßnahmen“, machte er deutlich. Redling wies auch darauf hin, dass die jungen Schulsanitäter fachkundige Hilfe nicht nur in oder an der Schule, sondern auch daheim in der Familie leisten können.

Schulleiterin Stefanie Jagasia dankte speziell ihrer Kollegin Henriette Benner-Boll für deren Engagement. „Wir haben an unserer Schule immer wieder über Erste Hilfe geredet“, sagte sie. Aber erst mit ihr sei die Initiative des Jugend-Rotkreuzes zum Thema geworden, so dass man mit der Ausbildung der Schüler beginnen konnten.

Der Sanitätsdienst ergänze die Erste-Hilfe-Versorgung an der Schule. „Ihr stellt die Erstversorgung eurer Schulkameraden im Falle von Verletzungen sicher“, wandte sie sich an die frisch gebackenen Helfer. Es gebe immer wieder Verletzungen auf dem Pausenhof. „Ihr wisst also auch, ihr werdet gebraucht“, motivierte Jagasia die Jugendlichen.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    1

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading