Schopfheim Kellerbrand ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhauses in der Friedrichstraße rief am Freitagabend die Schopfheimer Feuerwehr auf den Plan. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer unter Kontrolle, bevor es auf das übrige Gebäude übergreifen konnte. Personen wurden nicht verletzt.

Der erste Alarm ging gegen 21.30 Uhr ein: Gemeldet wurde eine starke Rauchentwicklung.

Die Hausbewohner und Gäste des angrenzenden Hotels mussten die Gebäude verlassen. Während die Hotelgäste nach kurzer Zeit wieder in ihr Domizil zurück konnten, mussten die Hausbewohner wegen der Gefahr von Rauchgas für die Nacht anderweitig unterkommen, erklärte Andreas Lenz als kommissarischer Kommandant der Schopfheimer Feuerwehr.

Das Erdgeschoss des betroffenen Gebäudes ist wegen Umbauarbeiten derzeit unbewohnt.

Zudem kam es dann gegen  Mitternacht Uhr im gleichen Gebäude zu einem Wasserrohrbruch, weshalb die Feuerwehr hier den Keller abpumpen musste.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15000 Euro.

Die Feuerwehr war mit etwa 30 Einsatzkräften im Einsatz, zudem der Rettungsdienst und Mitarbeiter des Strom- und Wasserversorgers. Das Polizeirevier Schopfheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading