Schopfheim „Männerträume“ aus Nussbaumholz

Die Fotografin Sigrid Hupfer und der Holz-Bildhauer Erhard Würger zeigen ihre Werke in der VR-Bank. Foto: Georg Diehl Foto: Markgräfler Tagblatt

Schopfheim (gd). Die Eröffnung der neuen Ausstellung mit Werken der Kunstfotografin Sigrid Hupfer und des Holzbildhauers Erhard Würger stieß in der VR-Bank auf großes Interesse. VR-Prokurist Jürgen Wenk bezeichnete sie als Aufwertung für die Schalterhalle.

Die beiden Kunstschaffenden erläuterten kurz ihre Exponate, die alle unter dem Motto „(Ver)Wandlung“ stehen. Während Fotografin Sigrid Hupfer aus Eimeldingen ihre Bilder nicht betitelt und den Betrachtern viel Vorstellungsfreiheit zubilligt, fügt Erhard Würger aus Steinen seinen Holz-Skulpturen Erläuterungen bei.

Zunächst einmal war es interessant festzustellen, wie viele Baumarten Erhard Würger verwendete. Während der Zwetschgenbaum die Freundschaft demonstrierte, stand ein Nussbaum für das Motiv „Männerträume“. Mit Eichenhölzern formte Würger Stelen, während er für das Thema „Daisy hat Ausgang“ wiederum einen Nussbaumstamm wählte. „Die neugierige Nachbarin“ entstand aus einem Kirschbaumstamm, wogegen für ein Schlüsselbrett Buchenholz diente. Aber auch aus Birnenholz formte er Skulpturen. Titel wie „Stolze Mama mit Kind“, „Kleiner Vogel macht Pause“ oder „Hugo, lustiger Vogel aus Eichenholz“ erläutern die Exponate.

Die Fotografin Sigrid Hupfer hat sich bei ihren Bildern und bei ihren Reisen nach Spanien und Marokko auf Spiegelbilder konzentriert.

Für die musikalische Umrahmung der Vernissage sorgte das Instrumental-Ensemble von Rafael Lobo.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading