Schopfheim Nächtlicher Großbrand in Wiechs

Schopfheim -  Zu einem Großbrand kam es in der Nacht auf Dienstag in Wiechs. Die fünfköpfige Familie, die in dem betroffenen Einfamilienhaus mit angebauter Scheune lebt, konnte sich glücklicherweise unverletzt ins Freie retten. Der Gesamtschaden wird auf rund 750 000 Euro geschätzt.

Kurz nach Mitternacht wurden Feuerwehr und Rettungsdienste alarmiert. Bei deren Eintreffen am Brandort stand ein an ein Wohnhaus angrenzendes Ökonomiegebäude bereits in Vollbrand, wie Schopfheims Feuerwehrkommandant Steffen Hofmann berichtet. Trotz sofortigen Eingreifens der Feuerwehr gelang es nicht, die Flammen vollständig vom Wohnhaus fernzuhalten. Das Feuer griff zeitweise auf den Dachstuhl des Wohngebäudes über. Zwei Motorräder sowie zwei Fahrzeuge, die vor der Scheune geparkt waren, wurden durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

In dem mehrstündigen nächtlichen Einsatz auf engem, am Hang liegenden Gelände waren rund 150 Rettungskräfte der Feuerwehr, des DRK, des THW und der Polizei mit 30 Fahrzeugen im Einsatz. Neben der Feuerwehr Schopfheim waren auch Floriansjünger aus Hausen, Maulburg, Steinen und Lörrach vor Ort.

In den Morgenstunden hatten die Wehren das Feuer im Griff und gingen zur Brandwache über. Das Polizeirevier Schopfheim startete erste Ermittlungen zur Brandursache, die bisher noch unklar ist.

Bürgermeister Dirk Harscher, der als Mitglied der Feuerwehr selbst vor Ort war, zeigte sich gestern bei aller Betroffenheit über das Geschehen vor allem froh darüber, dass den Bewohnern des Hauses nichts passiert ist. „Sie mussten allerdings fluchtartig das Haus verlassen, es ging nur darum, das Leben zu retten“, berichtet der Bürgermeister. Untergekommen ist die Familie zunächst bei Freunden. Die Stadt bemüht sich aktuell darum, in Wiechs Wohnraum für die betroffene Familie zu organisieren.

Harschers Lob gilt den Hilfskräften. Der nächtliche Einsatz sei von allen Beteiligten gut koordiniert abgewickelt worden.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    6

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading