Schopfheim Neues Zuhause mit Leben füllen

Schopfheim - Das neue Zuhause von Schopfheims Fußballern ist endlich bezogen: Bedingt durch die Corona-Krise ohne große Einweihung, dafür mit großem Stolz haben die Kicker des SVS das neue Vereinsheim in Betrieb genommen.

Seit Kurzem können die beiden Aktivmannschaften und die Jugend den Kabinentrakt im neuen Sportheim beim Training nutzen – vorerst nur, wenn sie negativ auf Corona getestet wurden, genesen oder vollständig geimpft sind. Inzwischen läuft der Trainingsbetrieb auf vollen Touren, dank der Lockerungen der vergangenen Woche auf den Plätzen auch ohne Testpflicht.

Die beengte Situation im alten Vereinsheim mit seinen vier kleinen Kabinen und den zwei über die Jahrzehnte nur notdürftig sanierten Duschbereichen ist Vergangenheit. Das alte Sportheim ist weitestgehend geräumt.

Zwar hatten die Kicker ihre alte Sportgaststätte lieb gewonnen, aber die Freude über das neue Domizil überwiegt: „Natürlich sieht man das Ganze mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, erklärt Florian Strauch, Kapitän der ersten Mannschaft. „Auf der einen Seite stimmt es einen wehmütig, das altehrwürdige Sportheim zu verlassen, mit dem man viele schöne Erinnerungen verbindet. Aber auf der anderen Seite waren wir gespannt, das neue Sportheim zu sehen. Dass das jetzt möglich ist, ist eine super Sache.

Den Kickern stehen jetzt großzügig geschnittene Duschen, sechs geräumige Kabinen und mehrere Funktionsräume im Erdgeschoss zur Verfügung. Zudem gibt es zwei eigene Kabinen für die Schiedsrichter. Die Verhältnisse bieten genug Platz, um

Ein Schritt zur Normalität

alle derzeit noch nötigen Abstände einzuhalten, obwohl die Fußballer natürlich hoffen, das Sportheim irgendwann in näherer Zukunft auch ohne die inzwischen fast Routine gewordenen Corona-Abstands- und Hygieneregeln nutzen zu können und damit zum Fußball-Alltag überzugehen.

„Es ist eine tolle Sache, dass wir das neue Vereinsheim jetzt nutzen können“, freut sich der designierte Vorsitzende der Fußball-Abteilung, Andreas Gsell: „Wir haben lange darauf gewartet.“

Einen Schritt hin zur Normalität soll laut SVS-Mitteilung auch die Öffnung des Sportheims für Gäste werden. Der SVS wird den Betrieb im Obergeschoss an Heimspieltagen – wie zuletzt im Vorgängerbau nebenan – vorerst mit eigenem Personal in die Hand nehmen und hofft, dass die bisherigen Stammgäste dem Verein treu bleiben und neue Gäste dazukommen. Die Aufenthaltsräume im Obergeschoss werden demnächst auch über einen Lift barrierefrei zugänglich sein.

Der große Gymnastikraum – „unser Prunkstück, auf das wir wirklich stolz sind“, sagt Andreas Gsell – wurde bereits im vergangenen Herbst bis zum Lockdown und wird demnächst wieder für VHS-Kurse genutzt weden.

Derzeit ist an eine größere Einweihungsfeier mit Gästen noch nicht zu denken, sie soll aber folgen, sobald die Voraussetzungen gegeben sind; womöglich also zu Beginn der Fußball-Saison 2021/2022 im Spätsommer.

Die Trainingszeiten: Die Aktivmannschaften des SVS trainieren dienstags und donnerstags jeweils um 19.30 Uhr, die A-Jugend mittwochs um 18.30 und freitags um 19 Uhr, die B-Jugend montags und mittwochs um 18.30 Uhr, die C-Jugend dienstags und donnerstags um 18 Uhr, die D1-Jugend dienstags und freitags um 17 Uhr.

Weitere Informationen: Trainingszeiten, Kontakte und Informationen auch unter www.svsfussball.de im Internet

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading