Volles Haus bei der AWO: Vorsitzende Heidi Malnati konnte zur Adventsfeier viele Gäste begrüßen. Auch in diesem Jahr untermalte der Männerchor Maulburg die Feier, was die Stimmung besonders adventlich machte.

Schopfheim . Die AWO nutzte das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, um Lore Wolf zum Ehrenmitglied zu ernennen. Seit Jahrzehnten bastelt sie für den Ortsverein, stellt Glückwunsch- und Weihnachtskarten her, schreibt Gedichte und organisiert Verkaufsstände, um Spenden in die Kasse zu bringen. Mittlerweile lebt Lore Wolf im Georg-Reinhardt-Haus und konnte wegen Krankheit nicht kommen. Auch dort organisiert sie immer wieder einen Basar und bringt Selbstgemachtes in Umlauf.

Nach so vielen Jahren war es dem AWO-Ortsverein ein Bedürfnis, ihr großes Lob zu zollen und Dank für das Engagement auszusprechen. Dank und Blumen gab es auch für F. Böhm, die seit 1960 der AWO treu ist und aktiv bei den Handarbeitsfrauen mitmacht.

Im Kreis der Senioren waren auch einige Kinder dabei, die den Nachmittag aufhellten. Die neunjährige Jana beglückte mit ihrem Lied „Leise rieselt der Schnee“ die Gäste. Vorstandsmitglied Martina Hinrichs las Adventsgeschichten und Verse zur Unterhaltung vor.

Mit dem Raum im Pflughof haben die Handarbeitsdamen nun wöchentlich am Dienstag und am Donnerstag in der Zeit von 14 bis 17 Uhr eine gemütliche Anlaufstelle zum Stricken, Häkeln und zum Kaffeekränzchen.

Dort ist auch das Essen auf Rädern zuhause, das nicht mehr ohne bürokratischen Aufwand auskommt. Gleichzeitig ist während dieser Zeit der Laden zum Verkauf geöffnet, denn mit den Einnahmen tragen die fleißigen Damen zur Miete bei.