Schopfheim Skiclub stellt sich Zukunftsfragen

Jutta Wenz
Die Vorsitzenden ehrten langjährige Mitglieder (von li): Klaus Störk (Vorsitzender), Helfried Heym, Gudrun und Joseph Hummelbrumm; Rita und Rudi Mueller-Walz, Robertino Ferrara und Thomas Schwörer (zweiter Vorsitzender) Foto: Jutta Wnez

Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand bei der Jahreshauptversammlung des SC Fahrnau auf dem Programm. Neben den obligatorischen Punkten fanden bei der sehr gut besuchten Sitzung auch kritische Fragen zum Verein Raum.

Von Jutta Wenz

Schopfheim-Fahrnau. Die Grundsatzfrage „Ist der Skiclub noch zu retten?“ stellte der zweite Vorsitzende Thomas Schwörer in den Raum. Angesichts neuer Herausforderungen hat man Ende 2020 eine Strategiedebatte gestartet. Themenfelder sind neben dem Klimawandel die Mitgliederentwicklung (mehr Aus- als Eintritte und steigendes Durchschnittsalter). Auch Helfer für Veranstaltungen sind – wie in anderen Vereinen – schwer zu bekommen. Man frage sich überdies, ob man als Verein noch zeitgemäß sei oder schon ein Auslaufmodell? Und: Wie kann man den Verein für die Jugend attraktiver machen? Initiativen oder Ideen seien ausdrücklich erwünscht, verdeutlichte Schwörer.

Rückblick

Vorsitzender Klaus Störk erinnerte an die wichtigsten Aktivitäten. Höhepunkt des Jahres war das Jubiläumsfest zum 60-jährigen Bestehen im Juni.

Skischule

In einer Multimedia-Präsentation berichtete Stephan Schuhmacher über die Skischule. Vergangenes Wochenende fand eine Skilehrereinweisung mit 15 Teilnehmern auf dem Stubai Gletscher statt. Bei dieser jährlichen Fortbildung werden die Sportler auf den neuesten Stand gebracht. Im Februar konnte eine Tagesausfahrt nach Grindelwald mit 18 Teilnehmern durchgeführt werden.

Anfang des Jahres habe es erfreulich viele Anfragen für Kurse gegeben (etwa 100), die jedoch coronabedingt nicht stattfinden konnten. Für das kommende Winterprogramm hofft man auf das Ende der Einschränkungen.

Langlauf

Diese Disziplin soll wieder reaktiviert werden. In diesem Sinne sind auch im Januar wieder Kurse im Angebot.

Senioren

Diese Seniorengruppe war mit 22 Wanderungen aktiv, berichtete Gisela Sevecke.

Sommerliche Aktivitäten

Hier gab es Touren von drei E-Bike-Gruppen, so Thomas Schwörer. Die Nordic-Walking Gruppe trifft sich von März bis Ende Oktober im Entegast und hat viel Spaß, berichtete Trainerin Barbara Focks.

Altpapier

Die jährlich drei Sammlungen sind eine wichtige finanzielle Unterstützung für die Jugendarbeit, berichtete Peter Hötzel. Mit 15 Tonnen im Jahr 2022 sei die Menge um 2,6 Tonnen niedriger gewesen als im Jahr zuvor. Neuer Sammelplatz ist bei der evangelischen Kirche in Fahrnau.

Ehrungen

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Helfried Heym und Rolf Broeker geehrt. Heym war lange Jahre Skilehrer im Verein und hat einigen hundert Menschen das Skifahren beibgebracht.

Folgende Jubilare wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt: Naomi Walz, Robertino Ferrara, Karl-Otto und Ulla Friedrich, Markus Fritz, Joseph, Gudrun und Anna Hummelbrumm, Rudi, Rita und Nele Mueller-Walz, Regina Reinhardt und Bernd Richwalsky.

Weitere Informationen: Ein Skibasar findet am Samstag, 26. November, in der Grundschule Fahrnau statt. Weitere Infos zu Skibasar, Skikurzsen und sonstigen Vereinsaktivitäten unter https://ski-club-fahrnau.de/

  • Bewertung
    0

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading